Aggressiver Mendener kann sich danach angeblich an nichts erinnern

Mann (42) greift Nachbarin an den Hals und drückt sie auf die Motorhaube

+

Erst war er ohne ersichtlichen Grund aggressiv und dann angeblich vergesslich: Im Märkischen Kreis hat ein 42-jähriger Mann gleich zwei Frauen körperlich angegriffen. Als ihn die Polizei zur Rede stellte, behauptete er, sich an nichts erinnern zu können.

Menden - Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis erst am Dienstagvormittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Montagmorgen im Ortsteil Bösperde.

Da habe eine Pkw-Besitzerin in der Straße Landwehr kurz vor 8 Uhr beobachtet, wie ein Nachbar sich an ihrem Auto zu schaffen gemacht habe.

"Er rüttelte an den Türen, verbog Spiegel und haute auf ihre Motorhaube", so die Polizei.

Beinahe filmreife Szenen aus Bösperde

Die Frau schritt daraufhin ein und stellte den 42-Jährigen zur Rede - der sei dann zum Angriff übergegangen: "Er stieß die 67-Jährige gegen ihren Wagen, griff ihr an den Hals und drückte sie auf die Motorhaube. Eine Zeugin eilte zu Hilfe und wurde weggestoßen", schildert die Polizei beinahe filmreife Szenen.

Der Mann sei davongelaufen, habe aber seine Jacke auf einer Mauer liegen lassen. Zurück blieben an der Landwehr die beiden verdutzten Nachbarinnen.

Unangenehme Ermittlungen stehen bevor

"Polizeibeamte trafen den 42-Jährigen vor seiner Haustür. Er behauptete, er könne sich an nichts erinnern. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung", hieß es abschließend.

Auf den Aggressor kommen unangenehme weitere Ermittlungen zu, die sich sicher auch auf seinen gesundheitlichen Zustand beziehen könnten...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare