Digitales Impfzertifikat wird ausgestellt

Ab sofort wieder Erstimpfungen im Impfzentrum MK - aber nicht für alle

Coronavirus - Impfung
+
Seit dieser Woche werden in den Impfzentren wieder Erstimpfungen durchgeführt.

Darauf haben die Märker lange gewartet. Ab sofort werden wieder Erstimpfungen im Impfzentrum Lüdenscheid durchgeführt. Das bestätigte der Märkische Kreis auf Anfrage. Pünktlich zum Ende der Priorisierung hatten die Impfzentren die Erstimpfungen ausgesetzt, eine Priorisierung wird beibehalten.

Für die Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn können ab Mittwoch, 23. Juni, wieder Erstimpftermine unter der Telefonnummer 0800 116117 02 oder online unter http://www.116117.de gebucht werden. Gemäß dem Erlass des Gesundheitsministeriums können diese Termine allerdings nur über 60-Jährige sowie alle Personen reservieren, die ein entsprechendes ärztliches Attest vorweisen können. Die ersten Termine sind für Freitag eingestellt.

Ursprünglich sollte die Priorisierung aufgehoben werden bzw. wurde faktisch aufgehoben. Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) sprach Anfang Juni davon, dass sich nun jeder um einen Impftermin bemühen könne. Inzwischen aber gilt ein neuer Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums für die Erstimpfungen in Impfzentrum und dieser sieht eben nicht für alle die Möglichkeit vor, Impftermine zu buchen. Offiziell bleibt die Priorisierung bei Hausärzten und Betriebsärzten allerdings ausgesetzt. Sie dürfen jeden und jede impfen.

Auf Anfrage bestätigte ein Kreissprecher, dass bereits vor der Terminvergabe durch die KVWL unter der Tel. 116 117, auf dem kreiseigenen Buchungsportal Samedi Termine für Erstimpfungen vergeben wurden. Kurzfristig seien am Sonntag 450 freie Termine für Mittwoch und Donnerstag eingestellt worden, die innerhalb einer Stunde vergriffen waren. Nach Informationen unserer Zeitung sollen bereits am Dienstag Erstimpfungen im Impfzentrum in Lüdenscheid durchgeführt worden sein.

Wie der Märkische Kreis mitteilte, ist das Impfzentrum in Lüdenscheid zudem das erste Impfzentrum in Westfalen, in dem ab sofort elektronische Impfzertifikate ausgestellt werden. Bis spätestens Ende Juni sollen auch in Iserlohn die digitalen Impfnachweise erstellt werden können.

Zuvor hatte das Leitungsteam um den ärztlichen Leiter Dr. Gregor Schmitz in der vergangenen Woche die technischen Voraussetzungen geschaffen, um die QR-Codes zu erstellen. Dr. Schmitz: „Alle Personen, die jetzt in Lüdenscheid geimpft werden, erhalten auf Wunsch direkt vor Ort einen Ausdruck mit einem QR-Code. Hierin sind außer den Personendaten das Impfdatum, der verwendete Impfstoff sowie der Hinweis, ob es sich um eine Erst- oder Zweitimpfung handelt, hinterlegt. Dieser QR-Code kann dann in die CovPass-App oder in die Corona-WarnApp eingelesen werden.“ Geimpfte Personen erhalten mit ihrem digitalen Nachweis Erleichterungen im Alltag.

Alle Personen, die bereits zweimal in den Impfzentren geimpft worden sind, bekommen in den nächsten Tagen die digitalen Impfzertifikate per Post zugesandt. Im nächsten Schritt werden dann Personen mit einer Erstimpfung das digitale Impfzertifikat erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare