1. come-on.de
  2. Kino und TV

Emotionaler Abschied: Jetzt äußert sich auch Til Schweiger zum Tod von Tom Zickler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Filmproduzent Tom Zickler mit Til Schweiger
Filmproduzent Tom Zickler mit Til Schweiger © dpa / Jörg Carstensen

Nun äußert sich auch Til Schweiger hochemotional zum Tod von Filmproduzent Tom Zickler. Der 55-Jährige war am Montag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Update vom 4. September, 13:25 Uhr: Am Montag ist Filmproduzent Tom Zickler nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Til Schweiger hat sich jetzt auf Instagram von seinem langjährigen Wegbegleiter verabschiedet. 

Der 55-Jährige schreibt, dass er gerade nicht weit von dem Ort weg sei, wo er gemeinsam mit Zickler die Schlussszene von "Knockin' on Heaven's Door" gedreht habe - was sich sehr unwirklich anfühle.

„i am heartbroken !“, schreibt Schweiger weiter. Auch wenn sie miteinander Probleme gehabt hätten, würden diese nun - nach Zicklers Tod -so wahnsinnig unwichtig erscheinen.

Til Schweiger erinnert sich an Tom Zickler und gemeinsame Erlebnisse

Als sie beide jung waren, sei es ihnen gleichgültig gewesen, was andere von ihnen halten. Sie hätten "Knockin' on Heaven's Door" so gemacht, wie sie wollten. Auch wenn die Kritiker deshalb über sie hergezogen seien. Das Publikum liebte den Film. Schweiger und Zickler hätten gemeinsam viel Spaß gehabt und viel gelacht. Was der Rest der Welt von ihnen dachte, war ihnen egal. 

In der letzten Woche, seit Til Schweiger davon erfahren habe, dass Tom Zickler sterben wird, habe der Schauspieler viel geweint. Er sei sich sicher, dass der Filmproduzent im Himmel viel Spaß haben werde. Vielleicht würden sie sich dort ja wiedersehen. Und dann könnten sie all das klären, was in ihrer Freundschaft schief gegangen sei. Til Schweiger schließt mit den Worten, dass er seinen Freund liebe und ihn niemals vergessen werde. 

User reagieren mit Bestürzung

Til Schweigers Follower sind gerührt von den emotionalen Abschiedsworten des Stars: „Deine Abschiedsworte lassen jetzt gerade die Tränen fließen“, schreibt magnifique_yaz. Und najetkorel kommentiert: „Wow.... ich war sehr eng mit Tom. Nie hatte er über dich geschimpft obwohl die Probleme groß waren. Große Worte Till.“ Jan Josef Liefers schreibt schlicht: „Word“.

Auch auf dem Facebook-Account von Studio Babelsberg drücken immer mehr Stars ihre Trauer aus. „Gute Reise“, schreibt Sönke Möhring. Ein dunkles Herz postet Lea Fassbender, ein weinendes Smiley Schauspieler Oliver Korittke.  

Erstmeldung vom 03. September: Tom Zickler überraschend gestorben 

Berlin  - "Wir sind fassungslos, bestürzt und tief traurig", erklärte Christoph Fisser, Vorstand der Studio Babelsberg AG, am Dienstag. "Die deutsche Filmlandschaft verliert einen der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler, der wie kein anderer wusste, wie man Zuschauer begeistert."

Tom Zickler: Produzierte mit Til Schweiger „Keinohrhasen“ 

Zickler hat mit dem Schauspieler und Regisseur Til Schweiger zahlreiche erfolgreiche Kinofilme produziert, darunter "Knockin' on Heaven's Door" (1997), "Keinohrhasen" (2007), "Kokowääh" (2011/2013) und "Honig im Kopf" (2014).

Im Jahr 2017 gründete Zickler gemeinsam mit dem Studio Babelsberg die Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg mit dem Ziel, vermehrt deutsche Kinofilme in Babelsberg zu entwickeln und zu produzieren. Die erste Eigenproduktion war "Traumfabrik".  Diese Liebesgeschichte in den Defa-Studios im Jahr 1961, feierte im Juni Weltpremiere. Gerade erst hat ein ehemaliger Schauspiel-Kollege Schweigers mit einer Alkohol- und Drogenbeichte geschockt. 

Til Schweiger teilte vor kurzem ein Foto seines Vaters auf Instagram - der einer Simpsons-Figur verblüffend ähnlich sieht.

es/she

Sängerin stirbt durch Bühnenunfall - Show bei Madrid endet tragisch. Ebenfalls unerwartet verstarb ein bekannter US-Synchronsprecher und Schauspieler - bei vielen dürfte er Kindheitserinnerungen hervorrufen.

Auch interessant

Kommentare