So viele gab es noch nie

„Tatort“-Wiederholungs-Rekord - dieses Datum schreibt Geschichte

"Tatort"

Ob diese Nachricht „Tatort“-Fans begeistert? Ein Tag im Mai ist nach Ansicht von Experten nämlich rekordverdächtig. Raten Sie mal warum.  

Berlin - Der Maifeiertag wird nach einer Statistik der Expertenseite „Tatort-Fundus“ ein Rekordtag für Wiederholungen von Deutschlands beliebtester Krimireihe. An einem einzigen Abend laufen acht „Tatort“-Wiederholungen im deutschen Fernsehen. 

„Das gab es noch nie“, weiß François Werner von „Tatort-Fundus.de“. Die Wiederholungen kommen alle in Dritten Programmen. Was vor allem für die Fülle sorgt: Im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks (BR) laufen gleich drei alte Folgen aus den 70er Jahren mit Gustl Bayrhammer als Ermittler Veigl - im Rahmen des thematischen Programms „Bayern feiern Dialekt“. Anlass ist auch Bayrhammers 25. Todestag, der am 24. April war.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Tatort
Kommentare zu diesem Artikel