Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe (ARD): Wird dem Traumpaar ein Geheimnis zum Verhängnis?

„Sturm der Liebe“-Stars Maja und Florian stehen sich vor einem See gegenüber.
+
Sturm der Liebe: Ein Geheimnis steht zwischen Maja und Florian. Wird die Beziehung das aushalten?

Die Beziehung des „Sturm der Liebe“-Traumpaares wird von einem Familienstreit belastet. Beendet ein Finanzskandal aus der Vergangenheit ihre Liebe zueinander?

München – Bei „Sturm der Liebe“ sorgt ein Finanzskandal für mächtig Ärger*. Majas Vater Cornelius geht den dubiosen Machenschaften von „Sturm der Liebe“-Star Erik jetzt selbst auf dem Grund. Dabei handelt der Vater von Maja nicht uneigennützig: Der Millionenbetrug war der Grund, warum Cornelius jahrelange untertauchte und sich sogar einer Gesichtsoperation unterzog. Eine Computer-Software soll jetzt Aufschluss geben und Beweise für Eriks vergangene Straftat aufdecken.

Der Streit zwischen Cornelius und Erik belastet die ganze Familie. Ist jetzt sogar die Beziehung von Maja und Florian in Gefahr? Nicht nur versuchte er den „Sturm der Liebe“-Wald des Fürstenhofs anzuzünden* – Er erpresste sogar Maja, um an das Fürstenhof-Grundstück mitsamt Wegerecht zu gelangen. Auch wenn er sich immer mehr von seinem Bruder distanziert, vertraut er seinem Bruder. Sollte er mitbekommen, dass ausgerechnet der Vater von Maja seinen Bruder beschattet, könnte es, nachdem Fürstenhof-Förster Florian erst kürzlich von Maja abserviert wurde*, wieder zum Beziehungsbruch kommen.

Maja fleht ihren Vater an, die Überwachungs-Software wieder zu löschen. Ernüchtert, folgt Cornelius den Anweisungen seiner Tochter. Er konnte keine belastenden Befunde finden. Ist Erik also doch nicht der Drahtzieher hinter dem Finanzbetrug? Für den Moment ist also Erik erstmal aus dem Schneider und auch Maja kann durchatmen – Von dem Vater-Tochter-Geheimnis hat ihr Freund nichts mitbekommen. *nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare