Georg Fichtl

Sturm der Liebe (ARD): Telenovela-Neuzugang am Fürstenhof

Hotel Fürstenhof, Sturm der Liebe
+
Eine neue „Sturm der Liebe“-Figur taucht am Fürstenhof auf.

„Sturm der Liebe“ feiert ein neues Gesicht am Fürstenhof. Denn mit Georg Fichtl kommt ein charmanter Sportler zu der Telenovela hinzu.

München - Auch wenn die ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ bereits einige Fürstenhof-Abschiede bekannt gab, haben die Zuschauer dennoch einen großen Grund zur Freude. Nicht nur verabschiedet sich Hildegard für eine Promo-Reise von ihren Liebsten, sondern auch Urgestein André kehrt Bichlheim den Rücken. Dabei könnte SdL-Liebling Vanessa aktuell eine Menge Unterstützung bei ihrem Comeback gebrauchen.

Wie nordbuzz.de* berichtet, erscheint „Sturm der Liebe“-Neuling Georg Fichtl am Fürstenhof. Der Fecht-Weltmeister greift der Nichte von Hildegard unter die Arme und will ihr bei ihrem Fecht-Comeback helfen. Der attraktive Neuzugang dürfte für eine Menge Trubel am Fürstenhof sorgen. Denn vom ersten Augenblick an verfällt die liebenswürdige Vanessa dem Profi-Sportler. *nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare