Nächste Traumhochzeit?

Sturm der Liebe (ARD): Fürstenhof-Star Erik will Ariane heiraten

Zu sehen ist der Fürstenhof, Handlungsort der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“.
+
„Sturm der Liebe“ (ARD): Dem Fürstenhof könnte eine Traumhochzeit bevorstehen.

Es liegen die ganz großen Gefühle in der Luft: „Sturm der Liebe“ könnte demnächst eine Hochzeit erleben. Heiratet Erik seine Ariane? Fürstenhof-Romanze.

München – „Sturm der Liebe*“ steht nicht nur für Drama, Intrigen und Verrat. Die ARD-Telenovela kann auch anders. In solchen Momenten stehen Liebe, Geborgenheit und die schönsten Gefühle auf dieser Welt im Mittelpunkt. Sinnbildlich hierfür steht die Romanze von Erik Vogt und Ariane Kalenberg. Werden sie womöglich zum neuen Traumpaar am Fürstenhof? Den ersten Schritt in diese Richtung macht der verhinderte Feuerteufel Erik* selbst.

Der „Sturm der Liebe“-Star nimmt all seinen Mut zusammen und kniet vor Ariane Kalenberg nieder. Es soll ein Heiratsantrag von Erik Vogt folgen. Die große Frage: Wird Ariane den Antrag zur Hochzeit annehmen*? Erik sollte auf jeden Fall vorgewarnt sein. Schließlich war Ariane schon einmal verheiratet. Für ihren damaligen Mann sollte der Bund der Ehe jedoch kein gutes Ende nehmen. Um ihre Ziele zu verfolgen, ermordete Ariane ihren Liebsten. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare