Neuer Zugang für Kunden

Sky-Ticket-TV-Stick geht jetzt auf allen Fernsehern - Was kann er?

+
Der neue Sky-Ticket-TV-Stick.

Der Pay-TV-Sender Sky sorgt mit dem Sky-Ticket-TV-Stick für eine Neuerung im Sortiment, welcher den Zugang zu den Programminhalten vereinfachen soll. Was kann er?

München - Einige kennen schon den Amazon Fire TV Stick. Der USB-ähnliche Anschluss am Fernseher sorgt für eine erleichterte Bedienung und ist dank HDMI an jedem Fernsehgerät kein Problem. Überzeugend ist das Angebot, dass vor allem Amazon-Prime-Nutzer ihre Serien und Filmangebote nutzen können und zusätzlich über Browser, Netflix und Eurosport ihre gewünschten Streams per App aufrufen können. Ein ähnliches Produkt bringt nun auch Sky auf dem Markt, um den Kunden den Zugang zu den Inhalten zu erleichtern.

Der sogenannte „Sky-Ticket-TV-Stick“ ist im USB-Look erhältlich und schnell installiert. Über einen HDMI-Port brauchen die Kunden zusätzlich nur noch einen USB-Eingang oder Adapter, die mit Strom versorgt werden. Die Installation erfolgt durch eine automatische Konfiguration am Fernseher selbst. Lediglich der WLAN-Zugang und der Sky-Login muss noch separat eingegeben werden. Nach dem Einloggen kann man auch auf Apps wie YouTube, Vimeo, ARD, ZDF und Internetradios sowie Doku-Programmen zugreifen. 

Sky-Ticket-TV-Stick: Kein Zugang zu Netflix, Amazon oder Maxdome

Netflix, Amazon oder Maxdome sind im Vergleich zu Amazon Prime nicht zugänglich. Computerbild legt dem Stick negativ aus, dass der Start lange dauert, das Netzteil schnell warm wird und nicht jeder Fernseher über USB genügend Strom liefert. Auch eine kleine Fernbedienung - ähnlich wie bei Amazon - wird mitgeliefert. Die Direkt-Tasten zu den Menüpunkten „Meine Inhalte“-, „Kids“- und Such-Ressorts sind unpraktisch und dauern länger. 

Für viele Nutzer ist der Stick allerdings hinfällig, da beispielsweise User von TV-Geräten der Marke Samsung oder LG die Sky-Ticket-App nutzen. Ebenso ergeht es Besitzern einer PlayStation 4, Xbox One oder eines Apples TV. Für User, die keinen mega-aktuellen Smart-TV haben, ist der Stick eine gelungene Alternative. Außerdem können Abonnenten ihren Sky-Zugang zu Freunden mitnehmen und müssen nicht über Chromecast streamen.

Sky-Ticket-TV-Stick: Erhältlich mit beispielsweise Supersport-Monatsticket

Für 30 Euro ist der Stick seit dem 11. September 2018 erhältlich und kann mit verschiedenen Angeboten erworben werden. Sky schreibt in einer Pressemitteilung: „Für nur 29,99 Euro sind beim Kauf bereits Monatstickets von Sky-Ticket im gleichen Wert enthalten: wahlweise entweder drei Entertainment Monatstickets mit Zugang zu exklusiven Serien wie Sky Original Productions und internationalen Topserien von HBO, Showtime, Fox oder TNT, zwei Cinema Monatstickets für die neuesten Kinoblockbuster und mehr als 1.000 Filme auf Abruf, oder ein Supersport-Monatsticket. Letzteres umfasst exklusiven Live-Sport wie Fußball-Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal, UEFA Champions League, Handball, Tennis und Golf.“

Sky-Ticket: Spezial-Angebot von Sky im September und Oktober 

Mit Sky-Ticket können Sie für nur 9,99 Euro (statt 29,99 Euro) bis Ende Oktober den gesamten Live-Sport streamen. Mit dabei sind Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League - einzeln und in der Konferenz. Allerdings müssen Sie das Monatsticket aktiv mit einer Frist von sieben Tagen vor Ablauf des Testangebots kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm von Sky für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Hier können Sie Sky-Ticket buchen (Partnerlink).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare