1. come-on.de
  2. Kino und TV

„Zum Schutz aller Beteiligten“: ProSieben schmeißt Helena Fürst beim „Promi Büßen“ raus

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Helena Fürst wird in der zweiten Folge von „Das große Promi-Büßen“ rausgeworfen
Helena Fürst wird in der zweiten Folge von „Das große Promi-Büßen“ rausgeworfen © Nikola Milatovic/ProSieben

Achtung Spoiler: Bei „Das große Promi-Büßen“ kommt es in der nächsten Episode zu einem folgenschweren Zwischenfall. Helena Fürst wird aufgrund ihres Verhaltens aus der Show geworfen.

Erzberg - Eigentlich sollte Helena Fürst (48) bei „Das große Promi-Büßen“ ihre Trash-Sünden beichten. Doch anstatt den großen Ablass der 48-Jährigen zu zeigen, schmeißt ProSieben die Fürstin raus. Doch was ist überhaupt passiert?

Helena Fürst teilt beim großen „Promi-Büßen“ aus

In der neuen Realityshow „Das große Promi-Büßen“ gehört Helena Fürst zu elf Trash-Stars, die bei ProSieben für ihre Sünden büßen sollen. Sie trifft dabei u.a. auf ihren Ex Ennesto Monté, mit dem sie bereits im Jahr 2017 am „Sommerhaus der Stars“ teilgenommen und heftig aneinander geraten war. In der ersten Folge kommt es dann auch schon zum Streit mit Elena Miras und Matthias Mangiapane.

In Folge zwei, die erst am 14. Juli im TV ausgestrahlt wird, jedoch bereits jetzt bei JoynPLUS+ verfügbar ist, eskaliert die Lage dann vollends. Mitten in der Nacht streift Helena Fürst durch das Camp und brüllt plötzlich: „Es gibt keinen Schlaf, es gibt Action!“ Gegenüber ihren Mitbewohnern teilt sie aus: „Ihr könnt mich alle mal kreuzweise, ganz ehrlich!“

ProSieben schmeißt Helena Fürst beim „Promi-Büßen“ raus

Zu viel für ProSieben: „Zum Schutz aller Beteiligten wurde die Produktion unterbrochen“, wird auf einmal eingeblendet. Für Helena Fürst ende die Zeit im Camp noch in derselben Nacht.

Den Rauswurf will die 48-Jährige jedoch nicht unkommentiert auf sich sitzen lassen und teilt auf Instagram gegen die Verantwortlichen aus. Ihre Person würde durch den Dreck gezogen, so Helena Fürst in ihrem Statement. Schließlich würden ihre „Runde der Schande“, sowie die zugehörigen Reaktionen der anderen fehlen. Ihrer Forderung, die entsprechenden Szenen doch zu zeigen, sei ProSieben nicht nachgekommen.

Auch für Helena Fürsts Ex Ennesto Monté lief es beim „Promi-Büßen“ alles andere als rosig: ihm spritzt Urin seiner Mitstreiter ins Auge. Verwendete Quellen: Joyn+, instagram.com/die.fuerstin

Auch interessant

Kommentare