Hund bekommt Futter gekürzt

Lustig oder peinlich? TV-Panne: RTL-Nachrichtensprecherin ahnt nicht, was sich im Hintergrund abspielt

Ein Screenshot des Fehlers bei „RTL Aktuell“.

Wirklich peinlich! Eigentlich sollte es bei „RTL Aktuell“ um eine seriöse und wichtige Nachricht gehen. Doch dieses Mal geriet die eigentliche Meldung aufgrund eines Fehlers in den Hintergrund.

Unser Artikel vom 12. Oktober 2018

Berlin - Rechtschreibfehler passieren immer wieder. Nicht nur dem „Normalo“, sondern auch Journalisten, wie RTL unfreiwillig unter Beweis stellte. In der Sendung „RTL Aktuell“ ging es eigentlich um das häufige Fehlen von Abgeordneten der Linken und der AfD bei besonders relevanten namentlichen Abstimmungen im Bundestag. Leider unterlief der Redaktion ein Rechtschreibfehler. 

Während Nachrichtensprecherin Charlotte Maihoff den nächsten Beitrag ankündigte, wurde im Hintergrund eine Grafik von gezeichneten Figuren von Männern und Frauen im Bundestag eingeblendet. Zwischen den Figuren der Schriftzug: „Nicht anwesent.“ Ein Tippfehler, den einige Twitter-User natürlich sofort bemerkten und hämisch kommentierten. 

RTL-Panne: Warum der Hund weniger Futter bekommt 

Das Branchenmagazin DWDL beispielsweise postete einen Screenshot des Fehlers auf Twitter mit den Worten: „Wir kaufen ein D und möchten gerne lösen - RDL Aktuell.“ Frei nach dem Motto: Wer den Ärger hat, braucht für Spott nicht zu sorgen. 

Doch damit nicht genug. Der Twitter-User phillyb ging noch einen Schritt weiter und meinte sogar, den Schuldigen für den Fehler gefunden zu haben. „Stark @rtlaktuell. Wenn die deutsche Rechtschreibung in den Prime-Time-Nachrichten vom Studiohund kontrolliert wird.“ 

Und RTL? Reagierte mit Humor und konterte auf die Sticheleien gekonnt ebenfalls über Twitter: „Gut beobachted, Philipp. Dem Studiohund wurde auch bereits das Futter gekürzt.“ 

Ob der Studiohund trotzdem das nächste Mal wieder die Grafiken für die Moderation erstellen darf? Zumindest dürfte ihm die Futter-Kürzung nicht gefallen haben. Dennoch: Fehler passieren jedem mal. Auch Journalisten. Auch uns. Bei einem anderen TV-Vorfall kam es zu einer Geschlechtsteil-Panne beim NDR im „Schleswig-Holstein Magazin“, wie nordbuzz.de* berichtet.

Video: Panne bei Fox-News - Moderator fällt vom Stuhl - Kollegin macht eiskalt weiter

Nicht nur mit lustigen Fehlern, auch mit Sendungen wie „Adam und Eva“ ist „RTL Aktuell“ in den Schlagzeilen. Wir haben für Sie alle neuen Promis in der Show vorgestellt. So viel sei verraten: Unter anderem ist auch Gina-Lisa Lohfink mit dabei. 

Und auch bei DSDS gibt es eine Überraschung. Xavier Naidoo ist neu in der Jury. Doch er ist nicht die einzige Überraschung. 

Eine eher böse Überraschung hat währenddessen Moderator Thomas Gottschalk hinnehmen müssen. Nach seiner TV-Sendung „Gottschalks große 68er Show“ hat ihn Sängerin Dagmar Frederic scharf kritisiert

Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers zeigte sich auf Instagram in einem völlig neuem Look - so haben sie die Fans noch nie gesehenn.

Lesen Sie auch: Judith Rakers mit Wow-Dekolleté und im Straßenlook! So haben Sie „Miss Tagesschau“ noch nie gesehen

Charlotte Maihoff: „RTL aktuell“-Sprecherin zeigt, wie sie früher aussah - Fans verblüfft

Sie ist Shooting Star unter den TV-Nachrichtensprecherinnen - und trägt plötzlich „falsche Kleidung“

Bei dieser TV-Nachrichtensprecherin stimmt etwas nicht - Sehen Sie es gleich?

Doppeltes Baby-Glück bei RTL: Dort sind zwei Moderatorinnen gleichzeitig schwanger

Das Erste stieg kürzlich vorzeitig aus der Übertragung eines wichtigen Handball-Spiels aus und erntete dafür den Ärger der Fans.

Judith Rakers hat mit einem Bustier-Kleid bei Instagram die Blicke auf sich gezogen.

TV-Panne in der Sportschau: Opdenhövel „freut“ sich über Bayern-Niederlage - Sender entschuldigt sich

Update vom 8. Dezember 2019: Eine andere TV-Panne gab es bei der ARD in der Sportschau. Dort verriet Moderator Matthias Opdenhövel versehentlich bereits das Ergebnis des Spitzenspiels zwischen Gladbach und Bayern. Eine Reaktion seitens des Senders und Moderators folgte prompt.

nc

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare