Geheimnis gelüftet

Notruf Hafenkante (ZDF): Melanie lässt Baby-Bombe platzen

„Notruf Hafenkante - Männercamp“: Dr. Jonas (Gerit Kling, links) und Melanie Hansen (Sanna Englund) stehen zusammen auf dem Gang des EKH. Dr. Jonas lächelt Melanie an.
+
Melanie Hansen (Sanna Englund, rechts) sucht Rat bei Dr. Jasmin Jonas (Gerit Kling) im Elbkrankenhaus.

Neue Staffel, neue Darsteller – neue Offenbarungen! In Folge 2 der 16 Staffel von „Notruf Hafenkante“ erfährt Mattes, was seine Kollegin Melanie so sehr belastet.

Hamburg – In der neuen Folge von „Notruf Hafenkante“ ermitteln Neuzugang Nick Brandt, gespielt von Raúl Richter, und Franzi Jung (Rhea Harder) in einem dubiosen Männercamp. Nachdem er dort ein Seminar belegt hatte, bricht Peter Jüllich in seinem Labor zusammen. Die Spur führt zu Camp-Leiter Michael Leezen. Wurde im Wald mit synthetischen Drogen experimentiert? Ganz andere Sorgen plagen derweil die schwangere Melanie Hansen (Sanna Englund).
Wie Melanies Partner Mattes auf ihre Schwangerschafts-Enthüllung reagiert, erfahren Sie auf 24hamburg.de*.

Als bei Jüllichs Ehefrau Ellen die Wehen einsetzen, betätigt sich Melanie als Geburtshelferin. Hilft ihr der Einsatz bei der Entscheidung, ob sie ihr Kind behalten soll oder nicht? Zu sehen ist die „Notruf Hafenkante“-Folge „Männercamp“ am 16. September um 19:25 Uhr im ZDF. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare