Kochshow-Projekt

Neue ARD-Show mit Steffen Henssler am Herd

Steffen Henssler kommt zur Gala „Die Goldene Bild der Frau“ im Stage Operettenhaus auf der Reeperbahn in Hamburg.
+
Steffen Henssler: Tritt er bald als TV-Koch mit einer neuen Sendung im Ersten auf?

Tolle Neuigkeiten für Fans von Steffen Henssler: Der TV-Koch und Sushi-Experte bekommt eine neue Koch-Show in der ARD. Viel ist dazu bisher aber nicht bekannt.

Hamburg – TV-Koch Steffen Henssler* hat gerade einige Eisen im Feuer. Neben seiner beliebten Vox*-Sendung „Grill den Henssler“* ist im September dieses Jahres das neue Format „Mälzer und Henssler liefern ab!“* mit seinem Erzrivalen Tim Mälzer* angelaufen. Außerdem unterhält der Wahlhamburger nach wie vor seinen beliebten Sushi-Lieferservice „Go by Steffen Henssler“, mit dem er momentan durch Deutschland tourt und besitzt mehrere Restaurants in Hamburg. Doch das alles scheint dem 49-Jährigen nicht zu reichen. Informationen der BILD-Zeitung zufolge bekommt Steffen Henssler noch eine neue Kochshow im Ersten. Abgesehen davon hält die ARD sich mit Fakten rund um das neue Projekt jedoch extrem zurück.
Lesen Sie auf 24hamburg.de*, welche Informationen zu Steffen Hensslers neuer Show auf ARD bereits bekannt gegeben wurden.

Angeblich will der öffentlich-rechtliche Sender ARD mit der neuen Show in Konkurrenz mit der ZDF*-„Küchenschlacht“ treten – diese Annahme wurde von Thomas Schreiber, Geschäftsführer von ARD Degeto, gegenüber der Nachrichtenagentur teleschau jedoch zerstreut. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare