Kritik an Schul-Öffnungen

Markus Lanz (ZDF): Ministerpräsident Kretschmann gerät ins Corona-Schwimmen

Grünen-Politiker Winfried Kretschmann steht vor einem Krankenwagen.
+
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht am Corona-Schul-Pranger.

Grünen-Politiker Winfried Kretschmann rechtfertigt bei Markus Lanz (ZDF) seine Corona-Schulpolitik. Dafür wird der Ministerpräsident an den Pranger gestellt.

Hamburg-Altona – In der Markus-Lanz-Ausgabe vom Dienstag, 26. Januar 2021, sieht sich Grünen-Politiker Winfried Kretschmann mit reichlich Kritik konfrontiert. Der Ministerpräsident Baden-Württembergs plädiert dafür, die Schulen in seinem Bundesland bereits am 1. Februar zu öffnen. Grundsätzlich hat die Ministerkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel aber ergeben, dass die nicht vor dem 14. Februar erfolgen soll.

ZDF-Moderator Markus Lanz* möchte verstehen, was Kretschmann zu seinem Vorgehen bewegt. Der 72-Jährige verweist auf Meinungen von Experten, auf Basis dessen er seine Entscheidung getroffen habe. Als Kretschmann auf eine Corona*-Studie aus dem Frühjahr 2020 verweist, gerät der Politiker gehörig ins Schwimmen. Denn laut dem Hamburger Talkmaster sei hier noch nicht berücksichtigt worden, welche Folgen und Gefahren die Coronavirus-Mutation mit sich bringt. Deswegen macht Lanz Kretschmann regelrecht fertig*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare