Coronavirus-Diskussion

Markus Lanz (ZDF): Müntefering (SPD) kritisiert Umgang mit Senioren

Franz Müntefering (SPD), ehemaliger Vizekanzler und SPD-Vorsitzender, gibt Journalisten der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin ein Interview über die Belange von älteren Menschen.
+
SPD-Politiker Franz Müntefering hält nichts von sogenannten „Coronavirus-Risikogruppen“.

Ex-Vizekanzler Franz Müntefering echauffiert sich bei Markus Lanz (ZDF) über die Bewertung von Senioren in der Coronavirus-Krise.

Hamburg-Altona – In der Markus Lanz*-Ausgabe vom Mittwoch, 11. November 2020, kritisiert SPD-Politiker Franz Müntefering, wie derzeit mit älteren Menschen umgegangen wird. Gegenüber dem ZDF-Moderator macht der Ex-Vizekanzler seinen Standpunkt ziemlich deutlich und weist vehement darauf hin, dass für ihn „Risikogruppen“ Unsinn sind*. Dies weiß der 80-Jährige natürlich auch zu begründen.

Müntefering wünscht sich einen differenzierteren Blick auf Senioren, die pauschal nicht alle über einen Kamm geschoren werden sollten. Der SPD-Mann argumentiert, dass es Menschen höheren Alters gebe, die auf Pflege angewiesen sind. Demgegenüber würden aber auch Senioren stehen, die deutlich fitter sind. Auch sich selbst zählt der Ex-Vizekanzler zu keiner besonders bedrohten Gruppe, die für das Coronavirus* extrem anfällig ist. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare