Man munkelt es ...

„Let‘s Dance“ 2020 (RTL): Steht das Sieger-Traumpaar längst fest? 

+
Es scheint ganz klare Favoriten bei der diesjährigen Staffel von „Let‘s Dance“ zu geben. (Symbolbild)

Man munkelt es schon! War das bereits die Vorentscheidung gleich in der ersten RTL-Folge von „Let‘s Dance“? Es scheint ein klares Favoritenpaar zu geben! 

Let‘s Dance 2020 auf RTL: Das Sieger-Traumpaar scheint schon festzustehen

Am Freitag lief erst die allererste Folge der neuen „Let‘s Dance“-Staffel - doch insgeheim munkelt man, dass das Siegerpaar schon jetzt feststeht. Zumindest sind die beiden haushohe Favoriten auf das Traumpaar der diesjährigen Staffel! 

Der erfolgreichste „Let‘s Dance“-Profitänzer Massimo Sinató durfte sich als Sieger der Profi-Challenge 2019 in der Live-Show seine Tanzpartnerin unter allen Kandidatinnen auswählen - und er zögerte nicht lange. Seine exklusive Wahl fiel auf Lili Paul-Roncalli*. Der 39-Jährige und die 21-Jährige - schon auf den ersten Blick ein attraktives Tanz-Traumpaar. 

Das neue „Let‘s Dance“-Traumpaar? Rechts daneben: Moderatorin Victoria Swarovski, links: Moderator Daniel Hartwich.

Massimo Sinató bringt die „Let‘s Dance“-Kandidatinnen weit nach vorne - auch Lili Paul-Roncalli?

Massimo Sinató konnte die Show 2010 gewinnen - an seiner Seite: Sophia Thomalla. Danach gelangen ihm weitere überzeugende Auftritte. Mit Rebecca Mir*, seiner heutigen Ehefrau, die er bei der RTL-Show kennenlernte, holte er 2012 den zweiten Platz. Ebenso mit Mink-Khai Phan-Thi (2015). Auch mit Jana Pallaske (2016) und Angelina Kirsch (2017) schaffte er es ins Finale. Eine Mega-Bilanz! 

Er ist also der Mann, der seine Tanzpartnerinnen zum Erfolg führt. Entsprechend kündigte Moderator Daniel Hartwich frech das „Massimo-Sinató-Paket“ an - bestehend aus „viel Schweiß und viel Anfassen“! 

RTL-Tanzshow: Zirkusdirektor-Tochter Lili Paul-Roncalli bei „Let‘s Dance“ - wer soll sie noch stoppen?

Dass Sinatós Wahl auf Lili Paul-Roncalli fiel, lag sicher nicht nur an der Optik der Tochter von Zirkus-Direktor Bernhard Paul (sie hat gewisse Ähnlichkeiten mit seiner Ehefrau Rebecca Mir). Sondern auch an ihrem eindeutig vorhandenen Tanztalent. Ihre Beweglichkeit hat sie im Zirkus gelernt, dort tritt sie als Akrobatin auf. Seit ihrem sechsten Lebensjahr trainiert sie täglich in der Manege. In einem Bild-Interview sagte sie mal über sich: „Meinen Körper zu verbiegen ist das, was ich bisher am besten kann.“Schon bei ihrem ersten Auftritt, einem Salsa-Gruppentanz, sahnte sie 21 Punkte von der Jury ab*. Gar nicht schlecht für den Anfang! 

„Let‘s Dance“ (RTL): Wird Tijan Nije  der schärfte Konkurrent für Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató?

Und so gibt es schon nach der allerersten Folge ein klares Favoriten-Paar: Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli. Bleiben nur zwei Fragen: Hat RTL einen Fehler gemacht, indem sie Sinató die freie Damenwahl ließ? Und wer kann die beiden noch stoppen? 

Zumindest einen Konkurrenten erkennen die TV-Zuschauer schon: Tijan Njie* zeigte neben der Roncalli-Tochter die stärkste Kandidaten-Leistung des Abends. Er holte sogar noch mehr Punkte als sie: 23! Und Tijan Nije bekam das Direkt-Ticket von den TV-Zuschauern - und ist somit schon sicher eine Runde weiter! 

Die Wendler-Freundin Laura Müller sorgte bei der ersten „Let‘s Dance“-Folge auch für Aufsehen* - und bekam einen pikanten Tanzpartner. RTL-Nachrichtensprecherin Ulrike von der Groeben* präsentierte sich bei der Tanz-Show so freizügig wie nie.

Das Show-Aus von Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova schockiert TV-Zuschauer der RTL-Show „Let‘s Dance“. Die mehrfache Siegerin vergießt auf der Bühne bittere Tränen.

Die Geschichte einer „Let‘s Dance“-Kandidatin kennen die wenigsten. Lioza Lamers bekam seit ihrem sechsten Lebensjahr Hormone. 

Oliver Pocher und Michael Wendler treten im TV bei RTL gegeneinander an - und das zur Prime Time.

mag

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare