Finale am Freitag

„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich mit heißem Auftritt - doch Shitstorm geht weiter

+
Mit einem heißen Samba-Auftritt begeisterte Ella Endlich im „Let‘s Dance“-Finale die Jury. Nicht aber die Twitter -User. 

Die „Let‘s Dance“-Finalistin Ella Endlich hat sich verletzt. Trotzdem ist sie im „Let‘s Dance“-Finale dabei. Doch die Mehrheit der Twitter-User freuen sich darüber überhaupt nicht.

Update um 22.45 Uhr: Sie kann es im „Let‘s Dance“-Finale den Zuschauern einfach nicht recht machen. Obwohl sie eine Verletzung am Fuß hat, liefert Schlagersängerin Ella Endlich einen 30-Punkte-Tanz nach dem anderen ab. Vor allem bei ihrem Lieblingstanz „Samba“ überzeugte sie mit einer heißen Show im lilafarbenen Minikleid zum Song „Taki taki“. Doch obwohl ihr Joachim Llambi sogar 16 von 10 möglichen Punkten geben wollte, hört der Twitter-Shitstorm einfach nicht auf. 

„Wenn Ella gewinnt, schaue ich nie wieder Let‘s Dance“, ärgert sich ein User. Ein anderer prognostiziert schon, wie das Finale ausgehen wird: „Freue mich schon auf nachher, wenn Ella nur Platz 3 macht.“ Viel sympathischer finden viele User Pascal Hens und Benjamin Piwko: „Pommes und Benjamin machen #LetsDance dieses Jahr zu einem besonderen Fest. Danke dafür“, schreibt eine Nutzerin.

Das große Finale von „Let‘s Dance“ (RTL) lockte am Freitag wieder Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Doch offenbar gab es eine Panne.

„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich feiert sich - doch Fans sehen IHN als Favoriten

Update um 21.00 Uhr: Trotz Fußverletzung räumte Ella Endlich bei ihrem Quickstep im „Let‘s Dance“-Finale tatsächlich 30 Punkte ab. Dabei tanzte sie mit einer Oscar-Statue und ließ sich am Ende - natürlich als Teil der Performance - als Oscar-Gewinnerin feiern. Doch der Auftritt von Pascal Hens kam beim Publikum viel besser an: Tosender Jubel und „Zugabe“-Rufe erschallten im „Let‘s Dance“-Studio. Klingt ganz so, als hätte sich da ein Favorit herauskristallisiert!

Von so einem Applaus konnte Ella Endlich nur träumen. Sie kommt bei der Twitter-Gemeinde und offenbar auch bei den Zuschauern im Saal nicht so gut an, wie der sympathische Ex-Handballspieler. Nach Hens‘ umjubeltem Auftritt bringt es ein User auf den Punkt: „...Und die Endlich denkt sich grad: „Ach Manno, die applaudieren aber viel mehr als bei mir, aber wenigstens hatte ich Fake-Paparazzi!“ Ein anderer User verfasst sogar eine Analyse, warum Ella Endlich so schlecht ankommt:

Es bleibt also spannend, wer sich bald „Dancing Star 2019“ nennen darf. Auch Benjamin Piwko hat schließlich am Ende noch ein Wörtchen mitzureden.

„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich trotz Verletzung dabei - doch Fans motzen

Update um 20.25 Uhr: Endlich ist es so weit: Das große „Let‘s Dance“-Finale hat begonnen. Und jetzt ist auch klar: Trotz ihres kleinen Unfalls und einem verletzten Knöchel ist Schlagersängerin Ella Endlich dabei. Doch anstatt sich darüber zu freuen ätzt die Twitter-Gemeinde schon kurz nach Beginn der großen Final-Show gegen Ella Endlich. Im RTL-Einspieler sagte sie, dass sie für alle Frauen die Männer an die Wand tanzen möchte. „Als Frau kann ich sagen: nein danke, Ella“, konterte eine Userin prompt. Eine andere Nutzerin fand noch fiesere Worte:

„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich verletzt - kann sie auftreten? Video gibt Hinweis auf ihren Zustand

Update um 19.55 Uhr: Ausgerechnet kurz vor dem „Let‘s Dance“-Finale knickte Topfavoritin Ella Endlich böse mit dem rechten Fuß um. Seither fragen sich die Fans: Kann die Schlagersängerin in der Finalshow trotzdem auftreten? 

Auf Instagram veröffentlichte Ella Endlich eine Stunde vor Beginn des „Let‘s Dance“-Finales ein Video, das sie beim gekonnten Freestyle-Schwertkampf im „Kill Bill“-Stil zeigt. In dem Video trägt sie im Gegensatz zu dem Instagram-Video wenige Stunden zuvor keinen Verband an ihrem Fuß - entweder konnte sie ihn bereits abnehmen oder das Video ist vor der Verletzung entstanden.

Viel wichtiger ist aber der Text, den Ella Endlich zu dem Post schreib: „Das Finale steht vor uns. Kaum zu fassen, dass es heute zu Ende geht. Ich tanze meinen FREESTYLE, den letzten Tanz nur für Dich. Danke, dass Du mir auf dieser Reise immer beistandest. Ich liebe Dich. Ich kämpf für Dich, Ma.“ Dazu verlinkte sie ihren neuen Freund Marius Darschin. Fans können also aufatmen: Der schöne „Let‘s Dance“-Star wird im großen Finale tanzen - und zwar für ihren Liebsten. Das macht ihren Auftritt heute Abend gleich noch viel schöner.

Erstmeldung vom 14. Juni: Schock vor „Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich verletzt - Auftritt in Gefahr?

Köln - Ella Endlich (34) gilt seit der ersten Folge von "Let's Dance" als Favoritin. Insgesamt holte sich die Sängerin in den vergangenen Wochen sieben Mal 30 Punkte. Doch jetzt der Schock: Plötzlich steht alles von einem Moment auf den anderen auf der Kippe.

Denn: Kurz vor dem großen Finale bei „Let‘s Dance“ verletzt sich Ella Endlich beim Tanz-Training. Jetzt, wo sie doch schon so weit gekommen ist. Aber was ist eigentlich genau passiert?

Bei Training verletzt: „Let‘s Dance“-Aus für Ella Endlich?

Am Donnerstagabend übte die Blondine mit ihrem Tanz-Partner Valentin Lusin die Schritte. Dann geschah das Unglück. Bei den Proben knickte sie um und musste noch auf dem Tanzparkett ärztlich versorgt werden. Ella Endlich ist wohl mit dem Fuß auf Valentin gestiegen und dabei umgeknickt. Bedeutet das nun das Aus für die beiden bei „Let‘s Dance“?

„Let‘s Dance“-Finale: Fällt Ella Endlich aufgrund einer Verletzung aus?

Der „Let‘s Dance“-Arzt Volker Gilbert gibt gegenüber RTL Auskunft: „Wahrscheinlich ist es nicht so schlimm, das lässt sich auf den ersten Blick aber immer schlecht sagen.“ 

Weiter sagt er: „Es tat ihr weh im Bereich der Außenbänder.“ Der Fuß wurde zuerst gekühlt. Daraufhin wurde er getaped, um die Stabilität aufrechtzuerhalten.

Zu der Verletzung hat sich die Sängerin selbst noch nicht geäußert. Laut RTL soll die 34-Jährige heute Abend jedoch tanzen und ihre Fans wieder verzaubern können. Ob das eine gute Idee ist? 

„Let‘s Dance“-Finale: Drei Paare tanzen heute Abend um den Sieg

Diese Finalisten-Tanzpaare kämpfen Freitagabend um 20.15 Uhr auf RTL um den Sieg: Der gehörlose Schauspieler Benjamin Piwko und Isabel Edvardssons, Sängerin Ella Endlich und Valentin Lusin und der ehemalige Handballspieler Pascal Hens und Ekaterina Leonova. 

Mit drei Tänzen müssen die Paare aus den Kategorien Lieblingstanz, Freestyle und Jurytanz die Zuschauer und die Jury - bestehend aus Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzales - überzeugen.

Hoffentlich läuft im „Let‘s Dance“-Finale diesmal alles ohne Fehler ab, denn eine Panne von einem Kameramann sorgte für die Wiederholung eines Tanzes in der Sendung

vs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare