1. come-on.de
  2. Kino und TV

„Ich glaube, ich reise ab“: 66-jährige GNTM-Kandidatin erbost Heidi Klum bei Tanztraining

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Lieselotte beim Catwalk-Training in Folge Zwei von GNTM 2022.
Lieselotte ist eine der 26-Kandidatinnen der aktuellen GNTM-Staffel. © Richard Hübner/ProSieben

GNTM-Kandidatin Lieselotte nimmt mit 66 Jahren an der aktuellen Staffel der ProSieben-Castingshow teil. Doch bald schon wartet die erste Herausforderung auf sie.

Mykonos/München - Zum 17. Mal infolge sucht Heidi Klum nach „Germany‘s next Topmodel*“ in ihrer gleichnamigen ProSieben-Show. In den letzten beiden Jahrzehnten, in denen die Sendung bereits über so manchen Bildschirm in Deutschlands Wohnzimmern flimmerte, sorgten vor allem die letzte und die aktuelle Staffel* für eine einschneidende Veränderung. Denn seit dem vergangen Jahr spielt nicht nur Heidi Klums Wortwahl bei GNTM eine wichtige Rolle, sondern auch das Motto „Diversity“ bei ihrer Model-Auswahl. Die angehenden Topmodels müssen seitdem weder den noch immer gängigen Modelmaßen entsprechen, noch gibt die Produktion eine gewisse Altersgrenze vor. So kam es, dass sich auch die 66-jährige Lieselotte* für die neue Staffel beworben hatte und es prompt in die Show schaffte. In Folge 3 am Donnerstagabend (17.2.) tauchten jedoch bereits die ersten Hürden für sie auf - und Modelmama Heidi Klum war über ihre Reaktion not amused.

GNTM 2022: 66-jährige Kandidatin Lieselotte erbost Heidi Klum - „Ich glaube, ich reise ab“

In diesem Jahr ist vieles anders und so mussten Heidis „Määädchen“, die sie aufgrund der geöffneten Altersgrenze nicht mehr so nennen mag, eine Choreografie erlernen. Das stellte so manche der Kandidatinnen* vor eine echte Herausforderung. „Heute werde ich den Models einen kurzen Tanz beibringen“, erklärte Choreograf Miguel Zarate. Der Grund: Die Experten wollten sehen, wie sich die Models bewegen können und wie schnell sie die Tanzschritte erlernen. Sogar Heidi Klum selbst nahm am Training teil und gab ihren Kandidatinnen Tipps. „Am besten denkt man gar nicht darüber nach. Weil, wenn ich drüber nachdenke, weiß ich überhaupt nicht mehr, was ich machen soll.“

Diesen Tipp versuchte sicherlich auch Kandidatin Lieselotte zu beherzigen, dennoch machte ihre das Training zu schaffen. „Lieselotte ist im Moment so das Schlusslicht gerade“, bemerkte auch die GNTM-Macherin vor der Kamera. „Sie hat so zwei linke Füße, das merkt man schon.“ Ganz selbstreflektiert sah es das angehende Model ähnlich wie Heidi Klum: „Das war eine Katastrophe mit diesem Jazzdance“, erklärte die 66-Jährige im Interview. Offenbar litt sie unter Konzentrationsschwierigkeiten und konnte sich die Abfolge der Tanzschritte nur schwer merken. „Also da merkt man wahrscheinlich doch, ob es am Alter liegt“, so Lieselotte weiter. Schließlich dachte sie darüber nach, aufzugeben und nach Hause zu fahren. Als sie ihre Bedenken mit Heidi Klum teilte, bekam sie von ihrer Model-Mentorin wenig Verständnis entgegengebracht.

GNTM 2022: Kandidatin Lieselotte wird bei Tanztraining schwindelig und will abreisen - Heidi Klum wird böse

„Ich glaube, ich reise ab“, informierte sie die GNTM-Chefin*, doch Heidi soll daraufhin „ein bisschen böse“ gewesen sein. „Mir ist so schwindelig, weißt Du. Ich habe Rhythmusgefühl, aber das ist zu schnell für meinen Kopf“, schilderte Lieselotte ihren Zustand, woraufhin Heidi Klum vorschlug: „Wenn Dir schwindelig ist, dann mach doch erstmal piano piano. Nicht gleich aufgeben. Du hast morgen den ganzen Tag, um es zu üben.“ Die Aussicht auf einen weiteren Trainingstag beruhigte die Kandidatin schließlich und Heidi Klum schob noch aufmunternde Worte hinterher: „Das wird schon, keine Panik.“ (jbr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Wollt Ihr keinen Zickenkrieg bei GNTM mehr verpassen, dann meldet euch hier zu unserem kostenlosen Messenger-Newsletter an.

Auch interessant

Kommentare