Drama an Thailands Strand

Kampf der Realitystars (RTL2): Mega-Zoff zwischen Georgina und Sandy - diese Promis sind raus

Im Hintergrund ist das Meer Thailands zu sehen. Vorne stehen Sandy Fähse und Georgina Fleur. Oben links ist das Kampf der Realitystars Logo zu sehen.
+
Der Streit zwischen Sandy Fähse und Georgina Fleur eskalierte in der TV-Show „Kampf der Realitystars“ (nordbuzz.de-Montage).

Zwischen Sandy Fähse und Georgina Fleur kommt es in der RTL2-Show „Kampf der Realitystars“ zum üblem Streit. Reicht es den anderen Kandidaten jetzt und sie kicken sie raus?

Phuket in Thailand - Nichts mit Friede, Freude, Eierkuchen oder Peace, Love and Harmony. Beim „Kampf der Realitystars“ kracht es trotz der Abreise der Morderger-Störfaktoren weiter. Dauer-Stresser Sandy Fähse (35) hat sich in Folge 4 (Mittwoch, 12. August) ein neues Opfer gesucht, das ihm unserer Meinung nach absolut gewachsen ist. Die Rede ist von Super-Zicke und Luxus-Trulla Georgina Fleur (30). Der Rotschopf ist ja bekanntlich auch nicht ohne!

Zudem stand an Thailands Traumstrand eine erneute Entscheidung an. Hatten die Kandidaten nun genug vom Krieg zwischen Sandy und Georgina und kickten einen der beiden von der Insel? Oder musste doch ein ganz anderer „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer dran glauben? //*nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare