Netflix-Erfolgsserie aus Spanien

Haus des Geldes: Wann kommt die fünfte Staffel?

Die Darstellerin von Tokio, Úrsula Coberó, in einer Szene der Netflix-Serie „Haus des Geldes“ auf.
+
La casa de papel/Haus des Geldes: Wann zeigt Netflix die fünfte Staffel der Serie?

In „Haus des Geldes“ beginnt alles mit einem Banküberfall in Madrid und endet im globalen Chaos. Jetzt steht die fünfte Staffel der spanischen Erfolgs-Serie „La casa de papel“ an.

Die vierte Staffel von "Haus des Geldes" hat während der Coronavirus*-Zeit so manchem Netflix-Zuschauer die Ausgangssperre versüßt. Eingefleischte Fans warten bereits ungeduldig darauf, wie es weitergeht. Die Dreharbeiten zur fünften Staffel der Netflix-Serie sollen auch schon angelaufen sein*, wie costanachrichten.com* berichtet.

Die TV-Serie aus Spanien* spinnt die Handlung um eine Räuberbande, die einen Überfall auf die Geldnotendruckerei in Madrid plant. Was beginnt wie eine gewöhnliche Räuberpistole, entwickelt sich jedoch schnell zu einem komplexen Panorama weltweiten Aufbegehrens. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare