Chatterin zu Gottschalk: "Bitte nicht wiederkommen!"

Thomas Gottschalk im Studio seiner Show "Gottschalk Live".

Berlin - Enttäuschte "Gottschalk Live"-Zuschauer stürmen die Chatforen: Die neue Show des Moderators ist offenbar nicht gerade der Renner. Gottschalk selbst sieht das eher gelassen.

Eine Woche Thomas Gottschalk in der ARD - die Ernüchterung ist da. Die Quoten sanken an vier Sendetagen seiner neuen Vorabendshow kontinuierlich von Tag zu Tag. Im Chat auf der Facebook-Seite von “Gottschalk Live“ mehren sich die kritischen Stimmen, vor allem, weil sich der große Meister zunehmend spärlicher an der Kommunikation mit seinen Fans beteiligt.

Gottschalks lustigste Sprüche aus "Wetten, dass..?"

Fotostrecke

Zu Wort meldete sich der 61-Jährige, der nach seinem Abhang von “Wetten, dass..?“ den quotenschwachen ARD-Vorabend beleben sollte, am Freitag dagegen in der “Bild“-Zeitung. “Ja, es holpert noch!“, räumte Gottschalk ein. “Nein, wir haben unsere Form noch nicht gefunden. Aber wir wissen jeden Tag ein bisschen mehr und werden auch noch ein paar Tage mehr brauchen.“

Aus der Chat-Runde verabschiedete sich der ARD-Hoffnungsträger, er habe Durst und er freue sich auf Montag. “Am Wochenende in die USA u. bitte nicht wiederkommen!“, gab ihm eine Chatterin mit auf den Weg. “Ich geb' ihm 3 Wochen, dann kommt keiner mehr... danach redet er mit sich selber.“ Einige beklagten sich, dass Gottschalk nicht Rede und Antwort stehe.

Wetten, dass..? mit Gottschalk: Tolle und dramatische Szenen

"Wetten, dass..?": Tolle und dramatische Szenen

Premiere für Thomas Gottschalk: Am 26. September 1987 moderiert er aus Hof in Bayern erstmalig "Wetten, dass..?" als Nachfolger von Frank Elstner.

Gottschalk (l) reicht seinem Wettkandidaten, dem damaligen Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", Bernd Fritz, während der "Wetten dass...?"-Show am 3. September 1988 in Stuttgart einen Buntstift. Dieser enthüllt nach seiner Wette, bei der er die Farbe von Buntstiften am Geschmack erkannt haben will, dass er unter der Brille durchgeguckt habe.

Michael Jacksons erster Auftritt bei "Wetten, dass..?": Tausende von Fans bejubeln ihn am 4. November 1995 in Duisburg.

Die Moderatoren Thomas Gottschalk, Wolfgang Lippert und Frank Elstner während im März 1996 während der 100. "Wetten, dass...?"-Sendung, die aus der Düsseldorfer Philipshalle ausgestrahlt wurde.

Michail Gorbatschow und Ehefrau Raissa sitzen 1996 bei Thomas Gottschalk auf der Couch. Sie warten auf eine Live-Schaltung zur Raumstation MIR.

Das legendäre Comeback: Die Popband "Modern Talking" mit Thomas Anders (l) und Dieter Bohlen (r) tritt im März 1998 in der Frankfurter Festhalle zum ersten Mal nach mehr als zehn Jahren wieder auf.

Gottschalk bewundert im September 1998 in der Duisburger Rhein Ruhr-Halle die Schuhmode von US-Sängerin Madonna.

Eklat im Oktober 1998: Götz George (r., mit Corinna Harfouch) stellt den Film "Solo für Klarinette" vor und pöbelt Gottschalk an: "Es kommt immer wieder der Oberlehrer durch bei dir […] Wir sind eigentlich auf der falschen Veranstaltung. Komm auf den Film zu sprechen, der ist mir wichtiger als das, was du redest. […] Ich muss ja einen Film vertreten, der passt eigentlich in diese Runde nicht."

Kanzler Gerhard Schröder hält sich bei am 20. Februar 1999 in Münster den Bauch vor Lachen, nachdem er erfährt, daß die Gewinnerin seines Wetteinsatzes aus einem rund 70 Kilometer entfernten Ort bei Wesel am Niederrhein kommt. Als Wetteinsatz hatte er angeboten, die älteste Zuschauerin im Saal in seinem Dienstwagen nach Hause zu fahren. Im Hintergrund die Gäste Heidi Klum , Veronica Ferres und Peter Kraus (l-r).

Pop-Superstar Michael Jackson (r), winkt am 20. März 1999 ins Publikum in der Saarbrücker Saarlandhalle, (l) Entertainer Thomas Gottschalk. Der Super-Star plauderte in "Wetten daß..." über sein geplantes Wohltätigkeitsprojekt "Jackson & Friends" zugunsten notleidender Kinder.

Die "Wetten, dass..?"-Moderatoren (l-r) Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Wolfgang Lippert albern am 14. März 2001 in Hamburg bei einer ZDF-Pressekonferenz.

Zwei Größen: Schauspiel-Legende Toni Curtis (r.) und Formel1-Weltmeister Michael Schumacher klatschen 2001 in Göttingen ab.

Gewagt, gewagt: Dieses Outfit von Sarah Connor sorgt nach der Sendung im Jahr 2002 in Braunschweig für großes Aufsehen. Neben dem freizügigen Ausschnitt wird spekuliert, ob sie ein Unterhöschen unter dem Kleid trägt.

Flitzer unterwegs: Schauspieler Armin Rohde löst am 22. März 2003 in Luzern eine verlorene Wette ein und saust nur mit einer Schürze bekleidet über die Bühne.

Michael Ballack verliert 2003 in Kiel seine Wette. Der Einsatz des Fußballers: Er muss das "I-love-Wetten-dass"-Shirt beim nächsten Bundesligaspiel unter dem Trikot tragen.

Berlin, 2005: Ein kleines dezentes Küsschen zwischen Thomas Gottschalk und Topmodel Heidi Klum.

Wettschulden sind Ehrenschulden: Marie-Luise Marjan und Thomas Gottschalk tragen 2006 in der Sendung "Musikanten on tour" beide die Tiroler Tracht.

Die US-Schauspieler Kevin Kostner und Ashton Kutscher haben im September 2006 in Karlsruhe sichtlich Spaß.

Ladylike präsentiert sich Thommy am 31. März 2007.

Hauruck: Thomas Gottschalk hilft am 31. März 2007 Christine Neubauer wieder auf die Beine. Die Schauspielerin sitzt in der Rothaus-Arena in Freiburg auf einem Eisbär, in dem Christoph Maria Herbst steckt.

Sommerliches Outfit: Gottschalk gestikuliert im Juni 2007 während der Generalprobe zu "Wetten, dass..?" in der Stierkampfarena "Coliseo Balear" in Palma de Mallorca.

Wie lang schafft er es? Thomas Gottschalk balanciert in Salzburg (26. Januar 2008) eine Flasche auf dem Kopf.

Am 4. Oktober 2008 macht Gottschalk sich in Nürnberg zum Würstchen und nimmt ein Senfbad.

Gefährlich: Thommy stellt sich im Dezember 2008 einem Messerwerfer als Übungsobjekt zur Verfügung.

Bussi, Bussi: Sänger Robbie Williams (l.) und Thomas Gottschalk küssen 2009 Michelle Hunziker auf die Backe. Ihr steht die Begeisterung ins Gesicht geschrieben.

Weltstar Whitney Houston im August 2009 in Freiburg.

Politik trifft  auf Musik: (v.l.) Karl-Theodor von Guttenberg, Ehefrau Stephanie und Bill Kaulitz von der Band Tokio Hotel sind im Oktober 2009 in Freiburg Thomas Gottschalks Gäste.

Born to be wild: Thomas Gottschalk rast am 3. Oktober 2009 mit einem Golfwagen über die Bühne.

Co-Moderatorin Michelle Hunziker tanzt im November 2009 vor dem Schloss in Braunschweig bei der Außenwette zum Song "Thriller" von Michael Jackson.

Sängerin Lady Gaga am 7. November 2009 bei "Wetten, dass..?" in Braunschweig.

Co-Moderatorin Michelle Hunziker gibt Gottschalk im März 2011 in Augsburg einen Kuss.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Ein Mann und sein extravaganter Look: Thommy Gottschalk lieferte immer wieder Fashion-Gesprächsstoff mit seinen ausgefallenen Anzügen.

Samuel Koch läuft bei einer Probe zu "Wetten, dass..?" am 2. Dezember 2010 in der Rheinhalle in Düsseldorf auf seinen Sprungfedern.

Kurz vor dem Drama: Wettkandidat Samuel Koch (M) spricht am 4. Dezember 2010 in Düsseldorf vor seiner Wette mit Thomas Gottschalk (l) und Michelle Hunziker (r). Nach einem Unfall, bei dem Samuel Koch schwer verunglückte, wurde die Sendung abgebrochen.

Samuel Koch springt am 4. Dezember 2010 in Düsseldorf während "Wetten, dass..?" im ersten Versuch erfolgreich über einen fahrenden Pkw. Bei einem weiteren Versuch stürzte er so schwer, dass er eine Querschnittslähmung erleidet. Das ZDF bricht die Livesendung zum ersten Mal ab.

Gottschalk spricht nach dem schweren Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch zum Fernsehpublikum.

Gottschalk spricht am 12. Februar 2011 bei "Wetten, dass..?" in Halle (Saale) zum Publikum.

Lustige Aktion: (v.l.) Cindy von Marzahn, Heidi Klum, Kevin James, Michelle Hunziker, Dieter Bohlen und Sebastian Vettel laufen im Juni 2011 auf Mallorca in Taucherflossen um die Wette.

"Nein, ich will nicht!" Entertainer Hape Kerkeling (l) wurde von den Medien lange als Gottschalk-Nachfolger bei "Wetten, dass..?" gehandelt. Am 5. November 2011 sagt er in Leipzig ab.

Markus Lanz und Extremsportler Joey Kelly laufen am 14. Oktober 2012 gemeinsam von Düsseldorf nach Köln.

Peinlich, peinlich: Dieser Auftritt am 8. Dezember 2012 von Moderator Markus Lanz geht ganz schön daneben. Das Publikum erwartet in Freiburg einen Strip mit den Chippendales. Dabei strecken Lanz und Koch Alfons Schuhbeck nur eine Waschbrettbauch-Montage in die Kameras.

Kuscheloffensive im Januar 2013: Cindy aus Marzahn rückt Schauspieler Matthias Schweighöfer in Offenburg auf die Pelle.

Oliver Kahn mal anders - in rosafarbenen Sakko in Friedrichshafen (23. Februar 2013).

Willi Brozmann knackt am 8. Juni 2013 in der Sendung auf Mallorca mit seinem Hinterteil Nüsse. Das versucht später auch Moderator Markus Lanz.

Auch eine Art Ice-Bucket-Challenge: Der schottische Schauspieler Gerard Butler schüttet sich im Juni 2013 auf Mallorca Eiswürfel in seine Hose. Comedian Paul Panzer (l.) und Markus Lanz  (2.v.l.) amüsieren sich, während Stefan Raab (r.) und Michelle Hunziger (2.v.r) eher Mitleid empfinden.

Wettkandidat Sebastian Mirz springt am 8. Juni 2013 auf Mallorca per Rückwärtssalto in Badehosen.

Atemlos im Kreis: Helene Fischer turnt bei ihrem Wetteinsatz im Oktober 2013 in Bremen mit einem Rhönrad. Schauspieler Harrison Ford gibt Acht, dass dem Schlagerstar nichts passiert.

Da in Halle stimmt doch etwas nicht: Nach einer verlorenen Wette erscheinen im November 2013 die deutschen Schauspieler Diana Amft und Armin Rohde in Dirndl und Lederhose - Männlein und Weiblein allerdings vertauscht.

Ein XXXXXXL-Pullover im November 2013 in Halle: Bei dieser Wette sollten sich 1000 Menschen in gelb kleiden und am Marktplatz in Halle die Form eines überdimensionalen Pulli nachbilden.

"Wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist", beschreibt Hollywood-Star Tom Hanks die "Wetten, dass..?-Sendung im November 2013. Eine Aussage, die er ironisch meint, als er in einer Talkshow offen über das Format herzieht. Der Hintergrund: Erst musste der Schauspieler eine Katzenmütze auf dem Kopf tragen, um dann noch Markus Lanz beim Sackhüpfen zuzusehen.

Da ist das Ding! Hatte Michael "Bully" Herbig im Dezember 2013 in Augsburg etwa schon eine Vorahnung? Der deutsche Schauspieler hält die Pokalattrappe der Fußball-Weltmeisterschaft in die Höhe.

Kinderwette: Der elfjährige Kolja Thomas errät am 25. Januar 2014 in Karlsruhe Fußballer an ihrer Frisur.

Was für ein heißes Outfit: Comedian Atze Schröder tanzt im Januar 2014 in Karlsruhe gemeinsam mit 100 Bauarbeitern zu "YMCA" von der Band Village People. Auch Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich (l.) gibt sich keine Blöße und macht mit.

Wetteinsatz eingelöst: Markus Lanz arbeitet am 26. Januar 2014  auf einer Baustelle in Karlsruhe.

US-Sängerin Anastacia schwingt in der Sendung am 5. April 2014 in Offenburg einen Hula Hoop Reifen um ihren Hals.

US-Schauspielerin Diane Keaton küsst Markus Lanz am 4. Oktober 2014 in Erfurt.

Ganz schön scharf: Ohne Murren verputzt Schauspieler Hugh Grant am 8. November 2014 in Graz frischen Meerrettich.

Markus Lanz mit den "Tribute-von-Panem"-Stars Liam Hamsworth und Jennifer Lawrence. Die beiden Schauspieler müssen im November 2014 in Graz eine Sacher-Torte verzieren und Zuschauer probieren lassen.  

Aber im Netz boten die User auch konstruktive Kritik: “Gutes Konzept, mega schöne Räumlichkeiten und teilweise sehr lustig“, schrieb ein Teilnehmer. “Aber lasst etwas mehr Entspannung einkehren. Wirkt manchmal etwas gehetzt das ganze. Weniger ist manchmal mehr.“ Und der ständige Hinweis auf das “mit dem ganzen neuen Zeug“ wie Twitter und Facebook könnte langsam auch mal wegbleiben.

Auffällig ist, dass Gottschalk seine Gesprächskultur nicht den Vorabendbedürfnissen angepasst hat. Er führt Unterhaltungen wie auf der “Wetten, dass..?“-Couch - dabei fallen die Fragen häufig länger aus als die Antworten seiner Interviewpartner. Den Zuschauern stießen auch die Werbe- und Wetterunterbrechungen auf, die jedoch nach der ersten Ausgabe weniger wurden.

Die ARD setzt unverdrossen auf die Weiterentwicklungsfähigkeit von Gottschalks neuer Show: “Die Premierensendung wurde von riesiger Neugierde begleitet und mit Vorschusslorbeeren versehen“, teilte Programmdirektor Volker Herres der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage mit. “Jetzt beginnt das Fein-Tuning und der Show-Alltag. Wir konzentrieren uns auf die Sendung, arbeiten täglich an den Inhalten und streben am Ende eine gute Vorabendquote an.“

Für die muss Gottschalk sich nun aber mächtig ins Zeug legen. Nach der Premiere am Montag mit 4,34 Millionen Zuschauern brach die Quote am Dienstag auf 2,43 Millionen ein, am Mittwoch blieben 2,20 Millionen dran, am Donnerstag waren es nur noch 1,83 Millionen und damit praktisch kaum mehr, als die ARD zuletzt mit ihrer fast schon vergessenen Quizshow “Das Duell im Ersten“ auf dem Sendeplatz erreicht hatte.

Gottschalk ohne “Wetten, dass..?“ war immer ein Risikofaktor. Gehversuche mit anderen Formaten endeten über kurz oder lang. Dies ignoriert der Entertainer vorläufig noch: Ihm sei nur “wirklich wichtig: dass das Publikum mir die Zeit gibt, auf einem neuen Sendeplatz zu einer neuen Form zu finden“, schrieb er in “Bild“. “Das wird nicht von heute auf morgen klappen, aber ich weiß, dass ich das hinkriegen kann.“

Und er fährt fort: “Sie werden nur Ihren Spaß mit mir haben, wenn ich ihn selber habe. Das kriegen wir hin. Sind Sie bitte etwas geduldiger mit mir, als ich es bin. Danke!“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

BerlinThomas Gottschalk
Kommentare zu diesem Artikel