Folge Neun

GNTM 2021: Rebecca Mir besucht Heidi – Letzter TV-Auftritt vor Baby-Pause

Das Foto zeigt das Model Rebecca Mir.
+
Rebecca Mir kehrt als Gastjurorin bei GNTM zurück. Es wird ihr letzter Auftritt vor der Baby-Pause sein.

Rebecca Mir stattet „Germany‘s Next Topmodel“ einen Besuch ab und unterstützt als Gastjurorin Heidi Klum. Es wird ihr letzter TV-Auftritt sein.

Berlin – Große Überraschung für Fans von „Germany‘s Next Topmodel“: Model und ProSieben-Moderatorin Rebecca Mir kehrt mit Babybauch zu Heidi zurück*. Damit geht die 29-Jährige dort hin, wo vor zehn Jahren ihre Karriere begann. 2011 startete sie als hoffnungsvolles Model-Talent, nun wird sie am Gründonnerstag um 20.15 Uhr als Gastjurorin neben Heidi Klum zu sehen sein. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Sie zierte die Titelseiten sämtlicher Mode-Magazine, machte sich insbesondere als „taff“-Moderatorin einen Namen und wurde zu guter Letzt 2012 vom Lifestyle-Magazin „FHM“ als „Sexiest Women in the World“ ernannt.

Trotz des Erfolges wird ihr Auftritt bei „Germany‘s Next Topmodel*“ ihr letzter im Fernsehen sein – zumindest vorerst. Natürlich kommt für die beschäftigte 29-Jährige ein Karriere-Ende noch lange nicht infrage. Den Grund ihrer TV-Auszeit konnten Fans, die kürzlich von Romys Allergie-Diagnose* erfahren mussten, schon im Teaser der neunten GNTM-Folge erkennen. Hochschwanger sitzt Rebecca Mir neben Heidi Klum. Ihre Zeit will die 29-Jährige voll und ganz dem Nachwuchs widmen. Doch wer ihre Karriere verfolgt, weiß schon jetzt: Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. *Nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare