„ ... also eigentlich perfekt“

GNTM zum Fremdschämen: Kandidatin mit peinlichem Bewerbungs-Clip - User flippen aus

Theresia ist eine Runde weiter bei GNTM. Doch sie blieb weniger wegen ihres Könnens in Erinnerung - dafür gleich wegen vieler anderer Dinge.

Update vom 9. August 2019: Es geht wieder los! Wir berichten vom Start von Promi Big Brother 2019 im Live-Ticker.

Hamburg - Wir sind uns jetzt schon sicher: Diese Kandidatin hat das Potenzial, uns während der aktuellen Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ bestens zu unterhalten. Denn das tat Theresia aus Hamburg schon gleich bei der ersten Folge von GNTM. Beziehungsweise: Sie sorgte gleich für mehrere Fremdschäm-Momente. Die gibt es übrigens nicht nur von Theresia, sondern auch in GNTM-Folge 9, wie Sie in unserem Live-Ticker zur Folge lesen. 

Nicht nur, dass sie zum Casting in einem mega-kurzen, grünen Glitzer-Fummel erschien - nein, sie drehte und kommentierte auch gleich noch ihr für GNTM eigens gedrehtes Bewerbungsvideo selbst. Fremdschämen vorprogrammiert. „DAS ist mein Zuhause“, erzählt da Theresia zum Beispiel, während sie in eine weiße Villa läuft. Moment - eine Villa? Ja, genau. Und kurz darauf ist auch klar, wie es höchstwahrscheinlich dazu kommen konnte, dass eine 26-Jährige in einer Villa wohnt. „Hallo, mein Schatz, ich bin zurück“, sagt Theresia in völlig „natürlichem“ Tonfall - und wird dann von ihrem Verlobten begrüßt, den sie auch prompt anspringt. Der Verlobte, Thomas, ist übrigens satte 27 Jahre älter als Theresia und „macht Tierfilme“, wie Theresia weiter erzählt - und damit offenbar eine ganze Menge Asche. Aber wir wollen ja nicht urteilen und sagen jetzt einfach mal: Wo die Liebe hinfällt ... 

GNTM-Kandidatin Theresia Fischer aus Hamburg nimmt bei Promi Big Brother 2019 teil. Darüber berichtet nordbuzz.de*.

GNTM 2019: Kandidatin Theresia produziert Bewerbungsvideo - im ganz großen Stil

Ihr „selbstgedrehtes Bewerbungsvideo“, wie es ProSieben gar nicht mal so diskret auszeichnet (wahrscheinlich, damit dieser Clip niemals auf den Sender zurückfallen wird), sollte aber wirklich jeder GNTM-Fan gesehen haben - es ist irgendwas zwischen absolutem Kult und „ich möchte vor Scham im Boden versinken“. Aber sehen Sie doch einfach selbst - im Video oben.

Die Internet-Gemeinde jedenfalls feiert den Clip von Theresia - wenn auch aus den völlig falschen Gründen. Zugegeben - der Schnitt und die Bilder sehen schon höchst professionell aus. Da dürfte aber natürlich Tierfilmer Thomas die Finger im Spiel gehabt haben. Doch an Theresia selbst scheiden sich die Geister. „Alles, was sie sagt, hört sich abgelesen an, also eigentlich perfekt für ne Kollaboration mit Heidi“, scherzt ein User. „‘Tierfilmer‘“, schreibt ein Nächster eindeutig zweideutig. Und ein anderer GNTM-Fan ist sich nicht ganz sicher: „Bin im Zwiespalt, ob ich will, dass sie bleibt weil sie entertaint oder einfach stumpfen Hass empfinde, weil sie nervt und gehen soll.“ Wir jedenfalls freuen uns auf Theresia - und weitere Episoden aus dem Hause „Tierfilmer Thomas“. Wenn alles gut läuft, kann in GNTM-Folge 10 der Sprung in die Top 10 für die drin sein.

Sie sind ein großer Fan von „Germany‘s Next Topmodel“? Dann haben wir hier alle Infos zur neuen Staffel für Sie. Außerdem können Sie hier noch einmal den Ticker zur 1. GNTM-Folge nachlesen. Ach, und falls Sie gerne gespoilert werden: Diese beiden Kandidatinnen könnten es bei GNTM 2019 sehr weit geschafft haben. Generell erfahren Sie hier, welche Kandidatinnen noch bei GNTM im Rennen sind.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © ProSieben/Richard Hübner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare