US-Medien berichten

Gibt es 2016 ein Comeback der Serie "Gilmore Girls"?

+
Lauren Graham soll schon Interesse an einer Fortsetzung signalisiert haben.

New York - Fans der Serie sind am Durchdrehen: Nach vielen Jahren Pause soll es nun wieder neue Geschichten von den beiden "Girlmore Girls", Lorelai und Rory, geben - berichten zumindest US-Medien.

„Gilmore Girls“ war eine Kult-Serie der Nuller-Jahre und bekannt für die extrem schnellen und witzigen Dialoge, jetzt könnte es bald eine Neuauflage geben. Mehrere US-Medien kündigten ein Comeback beim Streamingdienst Netflix an. Geplant seien vier Filme à 90 Minuten, berichtete unter anderem das Branchenblatt „Variety“. Erzählt wurde in den bisherigen 153 Folgen und sieben Staffeln die Geschichte der alleinerziehenden Lorelei und ihrer smarten Tochter Rory, gespielt von Lauren Graham (48) und Alexis Bledel (34). Sie wohnen in der fiktionalen Stadt Stars Hollow, Connecticut. Weder die Produktionsfirma Warner Bros. noch Netflix wollten die Berichte kommentieren. Die im Jahr 2000 angelaufene Reihe zählt laut „Hollywood Reporter“ zu den erfolgreichsten Titeln bei Netflix.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare