Musik-Show in Lissabon

ESC 2018: So sehen Sie die Highlights des Eurovision Song Contests

+
Der ESC 2018 findet in Lissabon statt.

Der Eurovision Song Contest 2018 findet heute in Lissabon statt. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Finale heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update 13.5.:  „Netta“ aus Israel gewann den ESC, Michael Schulte aus Deutschland holte sich einen tollen vierten Platz. Die Highlights des Finales sehen Sie in der Mediathek der ARD.

Lissabon - Der Ablauf beim Eurovision Song Contest in Lissabon hat‘s in sich: Insgesamt nehmen dieses Jahr 43 Länder teil. Aber nur 26 Kandidaten stehen beim ESC-Finale 2018 heute in Lissabons Altice Arena auf der Bühne. Deswegen standen vor der großen Final-Show noch zwei Halbfinal-Abende an: Das erste Halbfinale fand am Dienstag statt, das zweite Halbfinale am Donnerstag. Nur die zehn bestplatzierten Länder pro Halbfinale qualifizierten sich für das große Finale.

Deutschland ist automatisch für das ESC-Finale 2018 gesetzt. Das gilt auch für Frankreich, Italien, Spanien, das Vereinigte Königreich und für das Gastgeberland Portugal. Für Deutschland tritt in diesem Jahr Michael Schulte beim ESC 2018 an, der sich mit seinem Song „You let me walk alone“ im deutschen ESC-Vorentscheid gegen die anderen Bewerber durchsetzen konnte.

Auf tz.de* haben wir für Sie die Startreihenfolge beim ESC 2018 zusammengefasst. Dort erfahren Sie, wann Deutschland singt und wann die anderen Favoriten auf die Bühne gehen.

ESC 2018: So läuft der diesjährige Eurovision Song Contests in Lissabon ab 

ESC 2018: 1. Halbfinale

8. Mai (Dienstag)

21 Uhr

19 Länder treten an

10 qualifizieren sich für das ESC Finale 2018 am 12. Mai

ESC 2018: 2. Halbfinale

10. Mai (Donnerstag)

21 Uhr

18 Länder treten an

10 qualifizieren sich für das ESC Finale 2018 am 12. Mai

ESC 2018: Finale

12. Mai (Samstag)

ab 21 Uhr

26 Länder treten an

Eine Übersicht, welche Länder beim ESC 2018 vertreten sind und welche nicht dabei sind, finden Sie hier.

ESC 2018: Welche Sender übertragen das erste und zweite Halbfinale?

Seit April laufen die Proben auf der ESC-Bühne in Lissabon. Unter den Kandidaten gibt es schon heiße Favoriten. In den Wettbüros liegt Netta Barzilai aus Israel derzeit vorn. Ob Barzilai es mit ihrem Song „Toy“ wirklich ins Finale geschafft hat, erfahren Sie hier.   

ESC 2018: 1. Halbfinale am 8. Mai live im TV bei ARD ONE und im Live-Stream

Das erste Halbfinale fand am Dienstag in Portugals Hauptstadt Lissabon statt. Im Fernsehen wurde das erste Halbfinale beim ARD-Digitalsender ONE live um 21 Uhr ausgestrahlt.  

Die offizielle Seite zum Eurovision Song Contest in Deutschland bot einen Live-Stream zum ersten ESC-Halbfinale an: Unter eurovision.de konnten die Zuschauer ab 21 Uhr mitverfolgen, welche der Kandidaten sich für das ESC Finale qualifizieren.

ESC 2018: 2. Halbfinale am 10. Mai live im TV bei ONE und im Live-Stream

Das zweite Halbfinale war ebenfalls live im TV bei ARD ONE ab 21 Uhr zu sehen. Im Internet gab es das Halbfinale im Live-Stream unter eurovision.de.

Kleiner Hinweis: Den ARD Digitalsender One kann nicht jeder in Deutschland empfangen. Ob das über Kabel oder Antenne möglich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

ESC 2018: Halbfinale erstmals auch in Gebärdensprache

Im Live-Stream waren die beiden Halbfinals am 8. und 10. Mai erstmals auch in deutscher Gebärdensprache zu sehen. Alle Infos über das Angebot für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung hat die offizielle Webseite Eurovision Song Contest zusammengestellt.


ESC 2018: Das Finale des Eurovision Song Contest heute live im TV und im Live-Stream 

  • Die ARD überträgt das ESC-Finale heute live ab 21 Uhr aus Lissabon. Allerdings startet der „Countdown von der Reeperbahn“ schon um 20.15 Uhr. Moderatorin Barbara Schöneberger meldet sich dann live von der Reeperbahn in Hamburg. Im Fernsehen läuft „Eurovision Song Contest 2018 - Countdown für Lissabon“ in der ARD sowie auch beim Digitalsender ONE.
  • Die ARD bietet im Internet auch einen kostenlosen 24-Stunden-Live-Stream an. Diesen können Sie übrigens auch auf den mobilen Endgeräten aufrufen. Die App ist erhältlich bei iTunes (für iOS-Geräte) und im Google Play Store (für Android-Geräte).
  • Damit Zuschauer auf der ganzen Welt in Lissabon dabei sein können, überträgt auch die Deutsche Welle ab 21 Uhr das Finale des Eurovision Song Contest 2018 live. 

ESC 2018: Das Finale des Eurovision Song Contest heute bei uns im Live-Ticker

Wir begleiten das spannende Finale des Eurovision Song Contest am heute Abend im Live-Ticker. Dort verpassen Sie garantiert nichts!

ESC 2018: Diese Länder sind im ersten Halbfinale

Land

Teilnehmer

Song

Aserbaidschan

Aisel

X My Heart

Island

Ari Olafsson

Our Choice

Albanien

Eugent Bushpepa

Mall

Belgien

Sennek

A Matter of Time

Tschechien

Mikolas Josef

Lie to Me

Litauen

leva Zasimauskaitè

When We`re Old

Israel

Netta Barzilai

Toy

Weißrussland

ALEKSEEV

Forever

Estland

Elina Netsajeva

La forza

Bulgarien

Equinox

Bones

Mazedonien

Eye Cue

Lost and Found

Kroatien

Franka Batelic

Crazy

Österreich

Cesár Sampson

Nobody but You

Griechenland

Gianna Terzi

Oneiro Mou

Finnland

Saara Aalto

Monsters

Armenien

Sewak Chanaghjan

Qami

Schweiz

ZiBBZ

Stones

Irland

Ryan O`Shaughnessy

Together

Zypern

Eleni Foureira

Fuego

ESC 2018: Diese Länder sind im zweiten Halbfinale

Land

Teilnehmer

Song

Norwegen

Alexander Rybak

That‘s how you write a song

Rumänien

The Humans

Goodbye

Serbien

Sanja Ilic und Balkanika

Nova Deca

San Marino

Jessika feat. Jenifer Brening

Who we are

Dänemark

Rasmussen

Higher Ground

Russland

Julija Samoilowa

I won‘t break

Moldau

DoReDoS

My lucky day

Niederlande

Waylon

Outlaw in ‘em

Australien

Jessica Mauboy

We got love

Georgien

Ethno-Jazz Band Iriao

For you

Polen

Gromee feat. Lukas Meijer

Light me up

Malta

Christabelle

Taboo

Ungarn

AWS

Viyzlát Nyár

Lettland

Laura Rizzotto

Funny Girl

Schweden

Benjamin Ingrosso

Dance you off

Montenegro

Vanja Radovanovic

Inje

Slowenien

Lea Sirk

Hvala, Ne!

Ukraine

MELOVIN

Under the ladder

ESC 2018: Diese Länder sind automatisch für das Finale in Lissabon qualifiziert

Land

Teilnehmer

Song

Portugal

Cláudia Pascoal

O Jardim

Frankreich

Madame Monsieur

Mercy

Italien

Ermal Meta und Fabrizio Moro

Non mi avete fatto niente

Deutschland

Michael Schulte

You let me walk alone

Spanien

Alfred und Amaia

Tu canción

Vereinigtes Königreich

SuRie

Storm

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare