1. come-on.de
  2. Kino und TV

Dschungelcamp auf RTL: Diese ehemaligen Kandidaten sind mittlerweile verstorben

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Das Dschungelcamp auf RTL erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Von diversen Kandidaten mussten wir uns aber in der Zwischenzeit für alle Ewigkeit verabschieden:

Costa Cordalis im Dschungelcamp
1 / 23Costa Cordalis: 2004 nimmt er beim Dschungelcamp auf RTL teil, wird sogar Sieger der ersten von bisher 16 Staffeln. Im Juli 2019 dann die traurige Nachricht: Costa Cordalis stirbt im Alter von nur 75 Jahren. © dpa/Stefan Menne
Costa Cordalis im Dschungelcamp
2 / 23Costa Cordalis ist vor allem für seine herzliche und offene Art bekannt. Im Dschungelcamp „hangelt“ er sich von Prüfung zu Prüfung, gab immer alles. Am Ende geben ihm die Zuschauer die meisten Stimmen und er wird Dschungelkönig 2004. © RTL/dpa/Stefan Menne
Costa Cordalis 2015 bei „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“
3 / 232015 nimmt Costa Cordalis an der Ableger-Sendung „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ teil. Zusammen mit acht anderen Promis kämpft er darum, wieder in den australischen Dschungel zu kommen, scheitert aber an seinen Konkurrenten. © dpa/Marius Becker
Daniel Küblböck
4 / 23Traurige Nachrichten auch bei diesem ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten: Am 22. Februar 2021 wird Daniel Küblböck für immer für tot erklärt. Per Beschluss wird der 9. September 2018 als Todeszeitpunkt festgelegt. Der 33-Jährige war nach einer Kreuzfahrt für immer verschollen. © dpa/Wolfgang Thieme
Dschungelcamp-Kandidaten 2004
5 / 232004 nimmt Daniel Küblböck (2. v. r., erste Reihe) mit neun anderen Promis bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf RTL teil. In der ersten von bisher 16 Staffeln belegt er den dritten Platz. Seine Mitstreiter Lisa Fitz und Costa Cordalis haben im Finale die Nase weiter vorne, Costa Cordalis gewinnt am Ende die Krone. © RTL/dpa/Stefan Menne
„Ich bin ein Star“: Daniel Küblböck im „Kakerlaken-Sarg“
6 / 23Im Dschungelcamp fällt Daniel Küblböck insbesondere durch seine quirlige Art auf. In Dschungelprüfungen neigt er zum Schreien, bricht das ein oder andere Mal auch in Tränen aus – hier bei der Prüfung im „Kakerlaken-Sarg“. © RTL/dpa/Stefan Menne
Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer Werner Böhm (r.) mit Mitstreiter Costa Cordalis (l.)
7 / 23Ebenfalls nach seiner Dschungelcamp-Teilnahme gestorben: Schlagersänger Werner Böhm (hier rechts mit Costa Cordalis). Der 78-Jährige stirbt am 2. Juni 2020 auf Gran Canaria. Im Dschungel belegt er 2004 den fünften Platz. © dpa/Marius Becker
Werner Böhm
8 / 23Woher kennt man Werner Böhm eigentlich? Am 5. Juni 1941 wird er als Sohn einer Sopranistin und eines Pianisten in Thorn (Deutsches Reich) geboren. Böhm wird vor allem durch seine Karriere als Kunstfigur Gottlieb Wendehals bekannt. Sein Hit „Polonäse Blankenese“ ist bis heute ein absoluter Klassiker auf jeder Faschingsparty! © dpa/Jens Kalaene
Willi Herren
9 / 23Riesen-Schock auch bei diesem ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten: Am 20. April 2021 schließt Schlagerstar Willi Herren für immer seine Augen. Der 45-Jährige wird tot in seiner Wohnung in Köln-Mülheim gefunden. Todesursache soll wohl ein Beruhigungsmittel gewesen sein, das ihm die Ärzte verschrieben hatten. Darüber spricht seine Witwe Jasmin Herren 2022 im Dschungelcamp auf RTL. © dpa/Henning Kaiser
Willi Herren
10 / 23Willi Herren wird vor allem durch seine Rolle als fieser „Olli“ in der ARD-Kult-Serie „Lindenstraße“ bekannt. Mehr als 15 Jahre spielt er in der Sendung im Ersten mit. 2005 beginnt er seine Schlager-Karriere. Im Dschungel belegt Herren 2004 den dritten Platz. Er nimmt damals in der zweiten Staffel teil. © dpa/Jörg Carstensen
Günther Kaufmann
11 / 23Ebenfalls nach der Teilnahme beim Dschungelcamp auf RTL verstorben: Günther Kaufmann. Der Schauspieler wird nur 64 Jahre alt. Er stirbt am 10. Mai 2012 infolge eines Herzinfarkts. © dpa/Arno Burgi
Günther Kaufmann
12 / 23Im Dschungelcamp belegt Günther Kaufmann 2009 den sechsten Platz. Zusammen mit neun anderen Promis kämpft er um den Titel des Dschungelkönigs. Am Ende kann er sich aber nicht gegen seine Konkurrenten durchsetzen. © IMAGO/Metodi Popow
Schauspieler Günther Kaufmann erneut vor Gericht
13 / 23Auch interessant: Günther Kaufmann steht zu Lebzeiten mehrfach vor Gericht. Am 27. November 2002 wird er aufgrund eines falschen Geständnisses wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge zu 15 Jahren Haft verurteilt. 2005 kommt er jedoch wieder frei – die wahren Täter waren verurteilt worden. Am 27. März 2006 wird Kaufmann jedoch wegen Freiheitsberaubung in einem besonders schweren Fall zu einer Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt, da zwei angebliche Mittäter aufgrund seiner Falschaussage drei Wochen unschuldig in Untersuchungshaft gesessen hatten. © dpa/Matthias Schrader
Walter Freiwald
14 / 23Walter Freiwald ist Kandidat der neunten Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf RTL. Der 65-Jährige stirbt am 16. November 2019 infolge einer Krebserkrankung. Nur wenige Tage zuvor hatte er seine Krankheit auf Social Media öffentlich gemacht. © dpa/Monika Skolimowska
Walter Freiwald
15 / 23Walter Freiwald wird vor allem durch seine Karriere als Moderator bekannt. Von 1989 bis 1997 moderiert er die Sendung „Der Preis ist heiß“ auf RTL, wo er an der Seite von Harry Wijnvoord zunächst als Off-Stimme fungiert. Im Dschungel belegt Freiwald den sechsten Platz. Neben ihm kämpften noch zehn weitere Promis um die Krone. © IMAGO/STAR-MEDIA
Rolf Zacher
16 / 23Rolf Zacher, der Schauspieler mit der coolen Brille: Am 3. Februar 2018 verstirbt er im Alter von 76 Jahren. Er war in rund 200 Produktionen im Bereich Film und Fernsehen zu sehen. © dpa/Ursula Düren
Rolf Zacher
17 / 23Rolf Zacher nimmt 2016 am Dschungelcamp auf RTL teil. Im Dschungel muss er häufig auf Prüfungen verzichten. Grund ist seine Gesundheit. Nur zwei Jahre später ist Rolf Zacher tot. © IMAGO/Sven Simon
Gunter Gabriel
18 / 23„Hey Boss, ich brauch mehr Geld“: Gunter Gabriel war eine Ikone sondergleichen. Seine Hits machten ihn deutschlandweit bekannt. © dpa/Monika Skolimowska
Gunter Gabriel
19 / 23Im Januar 2016 zieht Gunter Gabriel in den australischen Dschungel. Zusammen mit elf anderen Promis kämpft er um den Titel des Dschungelkönigs, steigt aber freiwillig aus der Sendung aus. © dpa/Daniel Reinhardt
Gunter Gabriel
20 / 23Am 22. Juni 2017 dann die Schock-Nachricht: Gunter Gabriel stirbt im Alter von 75 Jahren. Er hatte sich zuvor einen dreifachen Bruch des ersten Halswirbels zugezogen. Die Verletzung ergab sich nach einem Treppensturz. Gunter Gabriel starb an den Folgen seiner Operationen. © dpa/Britta Pedersen
Jens Büchner
21 / 23Jens Büchner zieht 2017 in den australischen Dschungel. Neben elf anderen Kandidaten will er die Krone nach Hause holen, schafft es allerdings nur auf den sechsten Platz. © dpa/Andreas Arnold
Jens Büchner
22 / 23Jens Büchner wird insbesondere durch seine Teilnahme bei der VOX-Show „Goodbye Deutschland“ bekannt. Hier können ihn die Zuschauer bei seiner Auswanderung nach Mallorca begleiten, wo er wenige Jahre später, 2014, als Partysänger durchstartet. © IMAGO/Spot on Mallorca
Jens Büchner
23 / 23Am 17. November 2018 stirbt Jens Büchner. Er wird nur 49 Jahre alt. Todesursache ist eine schwere Lungenerkrankung. Jens Büchner litt an Lungenkrebs. © IMAGO/nicepix.world

Ganz gleich, welchen Platz die verstorbenen Kandidaten im Dschungelcamp belegt haben, für welche Skandale sie gesorgt haben oder für was sie noch Aufsehen erregt haben: Sie werden immer in unserer Erinnerung bleiben. Zu viel haben sie uns in der Vergangenheit gegeben. Übrigens: Diese Kandidaten haben in den vergangenen Staffeln „Das Dschungelcamp“ auf RTL gewonnen. (fas)

Auch interessant

Kommentare