1. come-on.de
  2. Kino und TV

Dschungelcamp-Sondershow versinkt in totalem Chaos - selbst RTL macht sich über sie lustig

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Die Sendung „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die große Dschungelparty“ auf RTL verlief völlig chaotisch.
Die „große Dschungelparty“ mit Moderatorin Angela Finger-Erben versank völlig im Chaos. © Screenshot/RTL

Vor der 10. Folge „Dschungelcamp“ lud RTL Ex-Kandidaten zur „großen Dschungelparty“ ein. Doch die verlief völlig chaotisch. Sogar der Sender machte sich lustig.

Köln - Während die Promis der aktuellen 15. Staffel* des „Dschungelcamp*“ noch mehrere Tage um die Krone kämpfen müssen, haben das einige Stars schon hinter sich. Diese wurden deshalb am Sonntagabend (30.1.) zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die große Dschungelparty“ bei RTL* eingeladen. Um ihr Expertenwissen und ihre Einschätzung zur Show und den teilnehmenden Promis abzugeben. Doch die Party mit den Gastgeberinnen und Moderatorinnen Olivia Jones und Angela Finger-Erben uferte plötzlich aus und versank vor den Augen der Zuschauer in völligem Chaos. Dann machte sich sogar RTL selbst darüber lustig.

Dschungelcamp 2022: Sondershow versinkt in totalem Chaos - selbst RTL macht sich über sie lustig

Das Who-is-Who der deutschen Reality-TV-Szene und ehemalige Camperinnen und Camper tümmelte sich also um Jones und Finger-Erben. Auf der Gästeliste standen Stars wie Melanie Müller, Nico Schwanz, Jürgen Milski, Ross Antony und Gina-Lisa Lohfink. Die Ex-“GNTM“-Kandidatin versetzte ihre Fans zuletzt mit ihrem Auftritt bei einer Dschungelcamp-Show in große Sorge. Nach einiger Zeit - und mehreren Champagnergläsern - gab sich die anwesende Expertenrunde schließlich einer Lästerstunde hin. Anstatt tiefgreifende Analysen anzustellen, wurde über die aktuellen Dschungelcamper hergezogen und böse gelästert. Dabei stand vor allem Ex-“Bachelor“-Kandidatin Linda Nobat im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie sorgte mit ihren konservativen Ansichten bereits in der ersten Woche des Dschungelcamps für Furore. Ihre Aussage war auch für Natascha Ochsenknecht und Ex-“GNTM“-Teilnehmerin Sara Kulka ein absolutes No-Go.

Doch den Zuschauerinnen und Zuschauern ging das dann teilweise zu weit. „Ist das dort eigentlich die Linda Hetzshow?“, fragte sich ein User auf Twitter. Und eine weitere Zuschauerin ergriff Partei für Linda. „Feminismus ist auch zu akzeptieren, wenn eine Frau eine Hausfrau sein möchte. Linda hat nie über alle Frauen geredet, sondern immer für sich selber. Absolut lächerlich, ihr so die Worte im Mund umzudrehen…“, empörte sich diese. „Ej ne Leute. Feminismus gibt uns doch gerade die Möglichkeit, zu entscheiden. Und wenn Linda keine Karriere will, sondern einen auf Hausfrau machen will, hat sie da jedes Recht drauf. Die schreibt doch niemandem vor, es auch so machen zu müssen“, meinte eine weitere Nutzerin. Den Höhepunkt an Skurrilität erreichte die Show dann allerdings, als die Stars peinliche Partyspiele absolvieren mussten.

Dschungelcamp: Welcher Promi soll die Krone bekommen? Stimmen Sie jetzt mit ab!

Dschungelcamp: RTL „erlöst“ Fans von TV-Leid - „Ihr habt die IBES-Dschungelparty überlebt“

„Haben die da allen Ernstes Stopptanzen gespielt?“, fragte sich ein Zuschauer auf Twitter und bemerkte weiter: „Ich weiß noch nicht, wo ich das einordnen soll... irgendwo zwischen lustig, süß und cringe.“ Letztendlich musste sich wohl sogar RTL selbst eingestehen, dass die Party für das TV-Publikum kaum erträglich war. Und so teilte der Sender über seinen offiziellen Twitter-Kanal kurz vor Beginn der eigentlichen „Dschungelcamp“-Folge seinen Zuschauern mit, dass sie nun erlöst seien: „Die gute Nachricht: Ihr habt die #IBESDschungelparty überlebt. Die zweite gute Nachricht: Jetzt kommt #IBES.“ Doch in den Augen der Fans ging es auch in „Die Stunde danach“ noch chaotisch weiter: „Weil das Konzept der #IBESDschungelparty schon so gut ankam, machen wir in der #ibesstundedanach einfach nochmal dasselbe“, twitterte ein User und auch ein anderer nahm es mit Humor: „Das ist heute der beste IBES-Abend ever! Erst die Chaos-Party, dann die legendäre Folge und jetzt die Chaos-Nachbesprechung.“ Für Irritation im Camp sorgte indessen Promi-Kandidat Eric Stehfest, als er sich weigerte, an einer Dschungelprüfung teilzunehmen. (jbr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare