1. come-on.de
  2. Kino und TV

„Traummutter“ gesucht: Neue Casting-Show beschämt Zuschauer schon vor Sendestart - heftige Reaktionen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Reality Stars Rafi Rachek und Sam Dylan kommen zur Verleihung des Deutschen Comedypreises 2021 *** Reality stars Rafi Ra
Sam Dylan und Rafi Rachek suchen eine Leihmutter. © Horst Galuschka via www.imago-images.de

Die beiden Reality-Stars Rafi Rachek und Sam Dylan wollen sich über eine Castingshow einen großen Wunsch erfüllen. Das Konzept empört das TV-Publikum allerdings schon vor dem Start.

München - Es gibt nichts, was es nicht gibt: Reality-TV-Stars Rafi Rachek und Sam Dylan sollen offenbar eine eigene Castingshow bekommen. Doch weder wollen sie ein neues Topmodel, noch einen neuen Musikstar finden. Das schwule Paar ist auf der Suche nach einer Leihmutter für ein gemeinsames Kind. Das neue Show-Format soll ihnen dabei helfen, die passende Kandidatin zu casten.

Neue Castingshow beschämt Zuschauer noch vor Sendestart: „So was dürfte im TV nicht ausgestrahlt werden“

Wie mehrere Medien berichten, verkündete sowohl Rachek als auch Dylan auf ihren nicht öffentlichen Instagram*-Accounts die frohe Botschaft. „Das wird nicht nur das Showereignis des Jahres, das wird eine Reise, die drei Menschen für immer miteinander verbinden wird“, heißt es in einem Teaser. 2019 sind die beiden ein Paar geworden. Zuvor versuchte Dylan sein Glück bei der RTL-Datingshow „Prince Charming“, Rachek wurde durch seine Teilnahme an der Kuppelshow „Bachelorette“ bekannt. Erst danach outete er sich öffentlich*. Zwischenzeitlich waren beide auch mal getrennt*.

Nun wollen die beiden also eine Familie gründen und suchen dafür eben eine passende Leihmutter. Denn seit eineinhalb Jahren wünschen sie sich bereits Nachwuchs. Allerdings soll die Frau das Kind nicht nur für die beiden austragen. Sie verfolgen das Ziel einer besonderen Familienkonstellation: „Uns war aber klar, dass wir nicht einfach eine Leihmutter nehmen möchten. Wir möchten das Kind mit einer Frau zusammen großziehen.“ Die beiden Männer wünschen sich, dass das Kind auch eine Beziehung zur leiblichen Mutter aufbauen wird. „Auch wenn das ein bisschen schwierig sein könnte“, so Rachek.

Noch nie dagewesenes Casting-Format angekündigt - TV-Publikum reagiert empört

Bei Facebook-Nutzern stößt der Baby-Plan des Paares auf Unverständnis. Unter einem Post des Promi-Magazins Promiflash schrieb ein Nutzer beispielsweise empört: „Sowas dürfte im TV gar nicht ausgestrahlt werden. Es wird immer schlimmer.“ Ein anderer User meint: „Das arme Kind. Und direkt eine Sendung daraus machen, sagt schon alles.“ „Dringend verbieten“, fordert gar der nächste.

Tatsächlich sind Leihmutterschaften in Deutschland verboten. Deshalb haben sich die beiden laut t-online.de auch für das Familienmodell Co-Parenting entschieden. In der Umsetzung bedeutet dies, dass sich zwei oder mehrere Elternteile zusammentun und ein Kind großziehen, obwohl sie nicht in einer romantischen Beziehung leben. Laut Informationen der Bild soll das bislang weltweit einmalige Format auf einer bekannten Streaming-Plattform ausgestrahlt werden. Der Dreh findet in Thailand statt. Unter 15 Kandidatinnen wollen die beiden angeblich die „Traummutter“ für ihr gemeinsames Kind finden. (jbr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare