Bei Sat.1 wird wieder abgespeckt

"The Biggest Loser": Anthony aus Bergkamen startet mit fast 200 Kilo in die Abnehm-Show

+
"The Biggest Loser"-Kandidat Anthony aus Bergkamen bringt 200 Kilo auf die Waage - und will das schnellstmöglich ändern.

"The Biggest Loser 2020" wird für den 32-jährigen Anthony aus Bergkamen bei Dortmund zur Herausforderung. Der Kandidat will nicht nur 80 Kilo verlieren - er sucht die Ursache für sein Übergewicht.

Bergkamen/Naxos - 34 Bewerber sind in der neuen Staffel "The Biggest Loser" dabei. Unter ihnen ist auch Kandidat Anthony Karrenberg aus Bergkamen bei Dortmund. Der 32-jährige Unternehmensberater bringt 199,5 Kilo auf die Waage und möchte das in Staffel 11 ändern.

In der ersten Folge, die am Sonntag auf Sat.1 lief, ging es für die Kandidaten auf die griechische Insel Naxos. "Ich glaube, wir werden dort ordentlich auseinandergenommen", war sich der Mann aus Bergkamen mit einem Lächeln auf den Lippen sicher.

Diese Befürchtung sollte sich bewahrheiten - aber der Kandidat aus Bergkamen feierte direkt seinen ersten Erfolg: Er hat sich bei der Schwimm-Challenge für "The Biggest Loser"* qualifiziert und erhielt eins der begehrten Shirts. Dafür musste er durchs offene Meer schwimmen und einen Hügel hinauflaufen. Der 32-Jährige aus Bergkamen hatte sichtbar zu kämpfen, kam aber als Erster an.

The Biggest Loser 2020: Kandidat aus Bergkamen möchte 80 Kilo abnehmen

Der Kandidat aus Bergkamen sagt über sein Gewicht vor dem Start von "The Biggest Loser": "Das Übergewicht ist die letzte Baustelle, an der ich arbeite. Wenn ich diese beseitigt habe, kann ich sagen, dass mein Leben geil ist."

Kandidat Anthony Karrenberg möchte in der Abnehm-Show auf Sat.1 nicht nur sein Gewicht auf 120 Kilo reduzieren, sondern auch der Ursache für sein starkes Übergewicht auf den Grund gehen. "Das Verlieren des Gewichts ist eine Symptombekämpfung. Mein Ziel ist es die Ursache des Ganzen zu bekämpfen, weshalb ich reflektieren möchte, wie es so weit kommen konnte", sagt der 1,97 Meter große Hüne aus Bergkamen. Die ersten Erfolge haben sich bereits gezeigt. Warum der Kandidat aus Bergkamen beim Blick auf die Waage "komplett ausgerastet" ist, weiß wa.de*.

Auch Kandidat Werner Baumeister aus dem Sauerland hat seinen Kilos den Kampf angesagt: Der Gastronom nimmt aus Liebe zu seiner Frau an der Sat.1-Show teil, wie Sauerlandkurier.de* berichtet. Hoffentlich haben die beiden Kandidaten bei "The Biggest Loser 2020" mehr Glück als Gülay Özdemir aus Hamm. Die Heessenerin hat gekämpft bis zum Umfallen und musste die Show "The Biggest Loser" trotzdem nach der vierten Woche verlassen.

Anthony aus Bergkamen hat sich durchgesetzt: Er ist im Camp-Team von "The Biggest Loser".

The Biggest Loser 2020: Kandidat Anthony aus Bergkamen ist im Camp-Team

Der "The Biggest Loser"-Kandidat aus Bergkamen ist jetzt für das Camp-Team auf Naxos im Kampf um die Kilos. Denn 2020 gibt es eine Neuerung in der Sat1. Abnehm-Show: Zusätzlich zum "normalen" Team gibt es das Secret-Team mit den Influencern Dominic und Sarah Harrison als Trainer. 

Hier trainieren sechs der 16 Kandidaten im Geheimen, wenn sie ausscheiden - und können so eine zweite Chance nutzen, um bei "The Biggest Loser" Kilos zu verlieren und ein gesundes Leben zu starten.

The Biggest Loser 2020: Kandidat aus Werl war 2019 erfolgreich

Dass eine so hohe Abnahme bei "The Biggest Loser" möglich ist, zeigte 2019 Kandidat Julian Meyer aus Werl. Er hat zwar den Sieg in der Sat.1-Show knapp verpasst, war dennoch niemals "Loser": Julian Meyer ist am Ende zwar am großen Erfolg und 50.000 Euro Siegprämie vorbeigeschrammt, kann aber dennoch stolz auf sich sein. Der Werler hat bei der Abnehm-Show auf Sat.1 86 Kilo abgenommen und landete auf Platz zwei.

Anthony aus Bergkamen wird nun erst einmal auf Naxos bleiben. Neben Fitnesscoach Ramin Abtin und Camp-Chefin Dr. Christine Theiss steht nun auch Trainerinnen-Neuzugang Petra Arvela mit vor der Kamera und wird die Kandidaten motivieren an ihre Grenzen zu gehen und kiloweise abzunehmen.

*Sauerlandkurier.de und wa.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion