1. come-on.de
  2. Kino und TV

„Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin Inka Bause spricht erst jetzt über DDR-Kindheit

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

Moderatorin Inka Bause aus der Show „Bauer sucht Frau“ begibt sich in Leipzig auf die Spuren ihrer frühen Kindheit – und enthüllt dabei erstaunliches.

Seit mehr als 15 Jahren hilft Moderatorin Inka Bause einsamen Landwirte auf der ganzen Welt, die große Liebe im TV zu finden. Mit „Bauer sucht Frau“ (seit 2005) und „Bauer sucht Frau International“ (seit 2019) feiert die 53-Jährige riesige Erfolge. Die Kuppel-Bilanz der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“* kann sich sehen lassen. Genau wie die Einschaltquoten: 2021 haben laut einer Mitteilung von RTL rund vier Millionen Zuschauer pro Folge eingeschaltet – laut echo24.de* ein Marktanteil von bombastischen 15,4 Prozent.

Kein Wunder, dass der Sender RTL aus Köln* auch 2022 fest mit „Bauer sucht Frau“ und Inka Bause plant. Erste Details zur neuen 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“* sind schon bekannt. Und die Single-Landwirte der 4. Staffel von „Bauer sucht Frau International“* im TV stehen für 2022 schon fest – die echo24.de-Redaktion* stellt die insgesamt neun einsamen Herzen der RTL-Show im eben verlinkten Beitrag vor. Es ist davon auszugehen, dass es auch 2022 wieder romantische Happy Ends geben wird.

Bauer sucht Frau (RTL): Das ist für Inka Bause von ganz großer Bedeutung

Keine Frage, für viele Zuschauer ist „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin Inka Bause* Amors Gehilfin – in keiner anderen Kuppelshow im TV finden sich so viele Paare, die auch nach der Ausstrahlung noch zusammen sind. Prominente Paare sind zum Beispiel Gerald und Anna Heiser in Namibia oder auch Narumol David und ihr Josef in Bayern. Beide Paare lernten sich mithilfe von Inka Bause in der TV-Show kennen und lieben – mittlerweile haben beide Paare geheiratet und eine eigene Familie gegründet.

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL Television
Erstausstrahlung2. Oktober 2005
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

Familie – ein Wort, das auch für Moderatorin Inka Bause von großer Bedeutung ist. Sie selbst ist seit ihrer Trennung von Komponist und Sänger Hendrik Bruch im Jahr 2004 Single – die Beziehung hatte acht Jahre gehalten und wurde von Tochter Anneli Bruch (25) gekrönt, die 1996 das Licht der Welt erblickte. Immer wieder hatte es in der Vergangenheit wilde Spekulationen über diverse neue Beziehungen gegeben – zuletzt waren Inka Bause und ein „Bauer-sucht-Frau“-Landwirt im Kreuzfeuer der Spekulanten.

Bauer sucht Frau (RTL): Inka Bause gibt tiefe Einblicke in Vergangenheit

Zumeist geht Moderatorin Inka Bause auf solche Spekulationen über ihren Beziehungsstatus nicht ein. Generell geht die 53-Jährige mit solchen privaten Einblicken vorsichtig um. Doch in der MDR-Talkshow „Riverboat“, die vor wenigen Wochen im TV ausgestrahlt wurde, erstaunte die „Bauer-sucht-Frau“-Ikone mit tiefen Einblicken in ihre eigene Geschichte. Eine Filmcrew begleitete Inka Bause nach Leipzig – hier wurde sie am 21. November 1968 geboren, machte ihre ersten Schritte und besuchte eine Kita.

Zusammen mit der Filmcrew besucht Inka Bause das Haus, in dem sie aufgewachsen ist. Konkret spaziert sie in der MDR-Talkshow zum alten Plattenbau in der Straße des 18. Oktober, wo sie die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hatte. Für ihre Familie war die in der DDR sehr gefragte Wohngegend perfekt – ihr Vater Arndt Bause († 66) war seinerzeit ein gefragter Sänger und Komponist, der im Keller sein eigenes Tonstudio hatte und „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin Inka Bause schon früh an die Musik führte.

Bauer sucht Frau (RTL): Prägendes Erlebnis in Leipzig – Inka packt aus

„Hier sind einige Hits entstanden“, meint Inka am Eingang zu dem Haus, wo sie einige Jahre mit ihrer Familie gelebt hatte. Ihr Vater Arndt Bause war 2003 verstorben – ein Ereignis, welches für die 53-Jährige einschneidend war. Umso schöner, dass es immer noch Menschen gibt, die sie an ihre schöne Zeit in Leipzig erinnern. Eine von ihnen trifft die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin in der MDR-Talkshow wieder: Ihre ehemalige Nachbarin Birgit Magdeburg, die noch immer in der gleichen Wohnung wie früher lebt.

Die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin und Sängerin Inka Bause, aufgenommen bei der MDR-Talkshow Riverboat am 03.12.2021 in Leipzig
„Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin Inka Bause ist zu Gast in der MDR-Talkshow „Riverboat“. © Kirsten Nijhof/picture alliance/zb

Ein Gespräch darf hier natürlich nicht fehlen. Birgit erzählt von Inkas Vater, ihrer Mutter sowie ihren Geschwistern. Die Zuschauer erfahren, dass Inka Bause im Hof Fahrradfahren lernte und sehr gerne auf Bäume kletterte. Die Mutter hatte Inka immer ein Pony geschnitten, welches die Erzieherin in der Kita immer begradigen musste. Und die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin fügte an, dass sie schon als Kind gerne und viel geredet habe – ein Erlebnis prägte sie in ihrer Zeit in Leipzig besonders.

Bauer sucht Frau (RTL): Inka Bause trifft ehemaligen Show-Landwirt wieder

Inka enthüllte, dass sie in der Kita am Esstisch einmal so viel geredet habe, dass ihr die Erzieherin ein großes Pflaster auf ihren Mund geklebt hatte. Die Wirkung verfehlte es – „das hat nicht dafür gesorgt, dass ich später weniger geredet habe – im Gegenteil.“ Gerne erinnert sie sich an die Zeit in der Kita und in Leipzig zurück. „Das war richtig schön gewesen“, sagt Inka Bause, als sie die Wohnung von Birgit verlässt. Es habe richtig gut getan. Der Trip nach Leipzig ist aber noch lange nicht zu Ende – im Gegenteil.

Als sie ihren ehemaligen Plattenbau in der Straße des 18. Oktober verlässt, steuert die 53-Jährige in Leipzig einen Pub an, wo sie auf zwei besondere Menschen trifft, die ihr ihre Liebe verdanken. Einige Fans ahnen es vielleicht schon: In der MDR-Talkshow trifft Inka Bause auch einen ehemaligen „Bauer-sucht-Frau“-Landwirt* aus ihrer Show, der ganz in der Nähe lebt. Wer das wohl sein kann? Im eben verlinkten Artikel von echo24.de* erfahrt ihr es!  *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare