17 Männer sind noch dabei

Die Bachelorette 2018: Der große Kandidaten-Check nach Folge 1

+
Rafi ging am ersten Abend bei der Bachelorette richtig ran.

Beim ersten Treffen mit den Bachelorette-Kandidaten 2018 hat sich gleich gezeigt, welche der Männer interessant werden können. Hier der Überblick.

Bachelorette Nadine konnte sich in der Folge vom Mittwoch einen ersten Eindruck von den Kandidaten machen. Zum Auftakt der neuen Staffel mussten zunächst nur drei von ihnen die Show verlassen. Wir werfen einen Blick darauf, welche Männer ab jetzt die größte Spannung versprechen. Wer die Erwartungen erfüllt, verraten wir dann im Live-Ticker zur zweiten Bachelorette-Folge.

Hier gibt es übrigens einen Überblick über alle Bachelorette-Kandidaten 2018. Außerdem gibt es bei uns immer aktuell die Antwort auf die Frage: Wer ist raus bei "Die Bachelorette 2018"?

Bachelorette 2018: Diese Kandidaten dürften unterhaltsam werden

Wo hat RTL bloß diese Typen ausgegraben, denkt man sich auch bei den Kandidaten von "Die Bachelorette 2018". Was den Unterhaltungsfaktor betrifft, ist das ganz positiv gemeint. Denn schon nach dem ersten Kennenlernen ist klar, dass diese TV-Kasanovas Leben in die Bude bringen werden.

Manuel: Der Botox-Doc, der sich selbst verschönert

Manuel ist ein echter Arzt und nutzt sein Fachwissen, um sich selbst jung zu halten. Damit die Falten keine Chance haben, setzt er bei sich selbst auf Botox. Das ist für ihn so selbstverständlich, dass er es sogar der Bachelorette beim ersten Kennenlernen direkt auf die Nase bindet. Von seinem Aussehen ist Manuel offenbar so überzeugt, dass er sie gleich raten ließ, wie alt er denn sein mag. Glück für ihn, dass Nadine ihn tatsächlich deutlich jünger als seine 38 Jahre eingeschätzt hat. Seine offensive Art könnte noch für viel Entertainment sorgen.

Rafi: Fummelei schon am ersten Abend

Bei den anderen Bachelorette Kandidaten hat Rafi nach der Auftaktshow vielleicht keine großen Sympahien mehr. Schließlich ließ er sie alle wie unbeholfene Dating-Amateure aussehen, als er ganz selbstverständlich die Chance nutzte, Nadine als erster zur gemütlichen Zweisamkeit einzuladen. Später ließ aber auch die Bachelorette durchblick, dass er wohl zu denen gehörte, die den Bogen überspannt haben. Ganz so viel Körperkontakt, wie die Herren beim Tanzen wollten, hätte sie sich dann doch nicht gewünscht. Rafis Hände wanderten verdächtig nahe in Richtung Po. Der Kandidat aus Köln hat das Zeug dazu, die Show in jeder Hinsicht aufzumischen.

Eddy: Das aufgedrehte Energiebündel

Eddy hat die Bachelorette durch seine überschäumende Energie beeindruckt.

Eddy hat sich sofort als Energiebündel präsentiert. Der quirlige Tanzlehrer scheint immer unter Strom zu stehen. Es war also nicht überraschend, dass er in der ersten Folge für die Bachelorette seinen Hüftschwung auspackte. Auch Nadine war überrascht, was alles in ihm steckt: "Holla die Waldfee, aber so ein Temperament habe ich selten kennengelernt." Wenn er nur halb so aufgedreht bleibt, wie er sich anfangs präsentiert hat, wird Eddy der Spaßvogel unter den Bachelorette-Kandidaten 2018. Ob das allein reichen kann, um Nadines Herz zu erobern?

Jorgo ist der erste Favorit unter den Bachelorette-Kandidaten 2018

Jorge gilt nach der Auftaktshow als Favorit unter den Kandidaten von „Die Bachelorette 2018“.

Die beste Performance des Abends hat zweifellos Jorgo hingelegt. Schon für seine musikalische Performance bekam er am Eingang direkt die schnellste Rose der Bachelorette-Geschichte. Im weiteren Verlauf des Abends ruhte er sich nicht auf diesem Erfolg aus, sondern zeigte seine Qualitäten als Tänzer. Das war sicher ein cleverer Move, denn im Moment hat er zahlreiche Konkurrenz. Von den 20 Kandidaten bei "Die Bachelorette 2018" sind auch jetzt noch 17 übrig geblieben.

Übrigens gibt es bereits jetzt ein Update von dem Kandidaten. Gegenüber Mannheim24.de* hat Jorgo nach der ersten Folge einige Fragen beantwortet.

Kandidaten bei "Die Bachelorette 2018": Sorgenkinder der ersten Folge

Natürlich kann es nicht für alle Kandidaten bei der Bachelorette gleich gut laufen. Manche Männer mussten deshalb auch ziemlich zittern, als es an die letzten Rosen ging. Auf mindestens zwei Kandidaten, die zunächst eher im Schatten standen, sollten wir aber ein Auge werfen.

Andi: Der Kandidat ohne Glück bei Frauen

Andi gehört zu den 17 glücklichen Kandidaten bei „Die Bachelorette 2018“, die eine Rose bekommen haben.

Andi geht sehr offensiv damit um, dass es zwischen ihm und der Damenwelt bisher nicht gut geklappt hat - auch wenn es ihn nicht in die Favoritenrolle bringt. Der 28-Jährige aus Bielefeld wartet noch immer darauf, dass es mit einer richtigen Beziehung klappt. In der ersten Folge wurde er vor allem als unsicherer und zurückhaltender Typ gezeigt. Gerade das lässt aber darauf hoffen, dass wir bei Andi eine Verwandlung erleben werden.

Filip: Gerade noch die letzte Rose abgeräumt

Filip bekam die letzte Rose des Abends.

Ihn hat die Bachelorette am längsten zittern lassen und deshalb war die Freude bei Filip umso größer, als er die letzte Rose in Empfang nehmen durfte. Im Laufe des Abends schien er noch ein wenig damit überfordert zu sein, um eine ältere Frau zu werben. Die Nervosität konnte der 24 -Jährige beim besten Willen nicht verheimlichen. Zumindest hat er aber grobe Fehltritte vermieden und sich nicht in der zweiten Reihe versteckt. Da könnte also noch viel Luft nach oben sein.

Aufnahmen aufgetaucht! Bachelorette-Kandidat Chris Kunkel packt sein bestes Stück aus

*Mannheim24.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

rm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare