Eigentlich doch ein ganz Lieber?

Bachelor-Mama verteidigt Sebastian Preuss - „Zu einem Kuss gehören immer zwei“

Er lästert, ätzt und hat vor allem Augen für sich selbst: „Bachelor“ Sebastian Preuss macht nicht gerade als Gentleman von sich reden. Jetzt äußert sich seine Mutter.

  • Der aktuelle Bachelor* sorgt derzeit für viele Negativ-Schlagzeilen.
  • Grund ist sein zum Teil sehr grobes Verhalten gegenüber den Kandidatinnen der Show.
  • Jetzt hat sich seine Mutter in die Debatte um ihren Sohn eingeschaltet.

Update vom 27. Februar 2020, 14:40 Uhr: Nachdem der amtierende Bachelor Sebastian Preuss sich in den letzten Wochen schon mit vielen negativen Schlagzeilen herumschlagen musste, meldet sich nun seine Mutter Conny zu Wort. Einige Behauptungen wollte sie jetzt in einem Exklusiv-Interview mit Frauke Ludowig bei RTL richtig stellen. 

So ist sie unter anderem ganz erschüttert über das, was alles über ihren Sohn behauptet wird: „Ihm fehle jede Empathie, er sei ein Narzisst und zudem sexistisch.“ „Das ist einfach purer Unsinn“, verteidigt sie den 29-jährigen im Interview. Weiter erklärt seine Mutter, dass ihr Sohn in einem schlechten Licht dargestellt wird, wobei er eigentlich der liebevollste und rücksichtsvollste Mensch der Welt sei. Dass er mit so vielen Frauen rumknutsche habe sie Anfangs auch etwas irritiert, doch dazu stellt sie klar: „Zu einem Kuss gehören immer zwei.“ Alles, was sie ihrem Sohn wünscht, ist, dass er endlich die große Liebe findet. 

Für wen sich der „Bachelor“ entscheidet, lesen Sie in unserem Live-Ticker zum „Bachelor“-Finale* nach. 

Erstmeldung vom 25. Februar 2020:

Bachelor-Mama ist schockiert: „Ganze Familie zerstört“ - Jetzt nimmt sie Sebastian Preuss in Schutz

Der aktuelle Bachelor kommt nicht aus der Kritik heraus. Sebastian Preuss* ist der wohl unbeliebteste Junggeselle aller Bachelor-Zeiten. Dem Münchner wird dabei weniger seine Knast-Vergangenheit zum Vorwurf gemacht, als sein Macho-Gehabe und Narzissmus.

So hat der 29-Jährige offenbar eine Kandidatin rausgeworfen, weil sie ihn nicht küssen wollte*. Bei einer anderen wiederum passte ihm der Kuss nicht in den Kram*, was er ihr auch sehr direkt und wenig feinfühlig auf die Nase band. Allgemein ist Preuss mit Küssen nicht sparsam*, was ihm bereits den Spitznamen „Knutschelor“ einbrachte.

Bachelor 2020 (RTL): Sebastian Preuss bekommt Unterstützung durch seine Mutter

Auf der anderen Seite stänkerte er bereits mehrfach* gegen Kandidatinnen. Von sich selbst ist Preuss dagegen äußerst eingenommen: Kürzlich machtenSchlagzeilen über einen Spiegel über seinem Bett die Runde. Zu viel für Sebastians Mutter: „Es trifft mich als Mutter bis ins Mark“, erklärte die 62-Jährige gegenüber Bild.de. „Ich empfinde das momentan so, als würde unsere ganze Familie zerstört. Es leiden alle.“

Sie nimmt ihren Sohn in Schutz: „Sebastian hat sich selber aus dem Dreck rausgezogen“, sagt sie in Anspielung auf seine kriminelle Vergangenheit. Sie habe ihm finanziell nicht unter die Arme greifen können. Sebastian Preuss wuchs im Münchner Stadtteil Fürstenried-West auf, nach seiner Aussage aus der ersten Episode ein „kleines Ghetto“. 

Bachelor-Mutter hält Sohn nicht für einen Macho oder Narzissten

In seiner Jugend geriet er auf die schiefe Bahn und war wegen Körperverletzung sogar im Gefängnis. „Für den Mist, den er gebaut hat, hat er auch gebüßt“, meint seine Mutter. Der junge Mann vom Schweizer Platz, der einen anderen mit einem Schwan verprügelt* haben soll, will Preuss aber nicht gewesen sein. Das Opfer sieht das ganz anders: Der tz.de-Redaktion gegenüber erhob er schwere Vorwürfe gegen den Bachelor*.

Heute führt der ausgebildete Maler einen kleinen Betrieb, außerdem ist er amtierender Weltmeister im Kickboxen. „Das muss man erst einmal einer schaffen“, findet seine Mutter. Die Vorwürfe wegen seines angeblichen Frauen- und Selbstbildes nennt sie „puren Unsinn“. „Er ist kein Macho, kein Narzisst und kein Sexist.“

Bachelor 2020 (RTL): reines Herz oder rosa Brille?

Ob das eine realistische Einschätzung ist? Einerseits kennt wohl kaum jemand Sebastian Preuss so gut wie seine eigene Mutter. Andererseits sind Eltern natürlich auch immer ein bisschen voreingenommen, wenn es um den eigenen Nachwuchs geht.

Einige Frauen liegen dem Rosenkavalier jedenfalls noch immer zu Füßen. Ob sie durch die rosa Brille überhaupt noch etwas sehen, wird vielleicht die nächste Folge zeigen. Alle Sendetermine* haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Zudem geht der „Bachelor“ 2020 in die entscheidende Phase. Das Finale vor dem Finale des „Bachelor“ gibt es bei uns im Live-Ticker.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Felix Hörhager/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare