Freunde wollen Promis schlagen

"Alles auf Freundschaft" (RTL) - Kandidat aus Dortmund erzählt im Interview: "Tim Mälzer ist der Schwächere"

+
Daniel aus Gronau und Tim aus Dortmund sind Kandidaten bei "Alles auf Freundschaft" (RTL).

Ein Kandidat aus Dortmund und sein bester Freund treten bei "Alles auf Freundschaft" (RTL) gegen Tim Mälzer und Sasha an. Wie sie sich vorbereiten und was sie mit dem Preisgeld anfangen würden, verraten sie RUHR24.de im Interview.

Tim Mälzer (49), einer der bekanntesten TV-Köche aus Deutschland, und Sänger Sasha (48) befinden sich ab Freitag (31. Januar) im Wettkampf. In der neuen Show "Alles auf Freundschaft" (RTL), treten die beiden gegen ein anderes Team an. Mit dabei ist auch ein Kandidat aus Dortmund.

Tim Vogt (36) aus Dortmund und sein bester Freund Daniel Alfert (42) aus Gronau müssen in kleinen Casino ähnlichen Spielen bei der neuen Show bei RTL gegen die beiden TV-Persönlichkeiten antreten. In einem Interview bei *RUHR24.de erklärten die beiden, wie sie sich auf die Show vorbereitet haben.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare