Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Wiener Prater

+
Eine 18-jährige Parkbesucherin, die in dem Waggon saß, erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.

Wien - Unglück im Wiener Prater: Bei einem Unfall mit der Hochschaubahn “Volare“ sind ein 21-Jähriger und eine 18-Jährige schwer verletzt worden.

Ein Waggon der Hochschaubahn “Volare“ krachte am frühen Donnerstagabend gegen einen Kran, auf dessen Bühne ein 21-jähriger Arbeiter stand. Er war gerade damit beschäftigt, das Gerüst der Flugachterbahn zu streichen. Der Mann aus Mazedonien stürzte laut Polizeiangaben acht Meter in die Tiefe und wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Eine 18-jährige Parkbesucherin, die in dem Waggon saß, erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Knochenbrüche. Die Frau aus der Slowakei sei ebenfalls mit dem Helikopter abtransportiert worden, berichtete die Nachrichtenagentur APA.

Wahrscheinlich habe sich das Unglück ereignet, weil der Arbeiter den Sicherheitsabstand falsch einschätzte. Die Polizei will untersuchen, warum er sich während des Betriebes der Hochschaubahn auf der Hebebühne befand.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare