Säckeweise "Khat" sichergestellt

Zoll findet Kaudroge aus Afrika in zwei Autos

Bremen - Der Bremer Zoll hat mehr als eine Tonne der afrikanischen Kaudroge Khat sichergestellt. In zwei Fahrzeugen fanden die Beamten massensweise die Droge  namens Khat.

Während einer groß angelegten Verkehrskontrolle von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen stießen die Beamten auf der Autobahn 1 bei Oyten auf einen Lieferwagen mit schwedischer Zulassung, der mit 40 Khat-Säcken vollgepackt war. Die Zöllner beschlagnahmten rund 800 Kilogramm der Droge und nahmen den Fahrer fest.

Im Wagen eines in Dänemark wohnenden 41-Jährigen stießen die Beamten auf 290 Kilo Khat. Der Mann hatte Kofferraum und Fond komplett mit den Säcken vollgestopft, so dass dem Zoll ein kurzer Blick genügte, um den Drogentransport zu erkennen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare