Wuppertal

Polizisten feuern Schüsse ab - Mann stirbt

Polizei Einsatzwagen VW Transporter NRW
+
Polizei-Einsatz in Wuppertal (Symbolfoto).

Bei einem Polizeieinsatz ist ein 35-jähriger Mann in Wuppertal (NRW) tödlich verletzt worden. Noch ist vieles unklar.

Wuppertal - Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen in Wuppertal einen 35 Jahre alten Mann erschossen. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung berichten, hatten Anwohner gegen 1.15 Uhr „einen Randalierer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Tannenbergstraße in Wuppertal-Elberfeld“ gemeldet.

Wuppertal: Polizei erschießt 35-jährigen Mann

Die Beamten seien dann zur Wohnung des Randalierers gegangen. „Im Verlauf des Einsatzes machten die Polizisten von der Schusswaffe Gebrauch und trafen den 35-jährigen Randalierer“, heißt es in der Mitteilung. „Trotz sofortiger Hilfeleistung erlag dieser kurze Zeit später seinen Verletzungen.“

Eine Kommission der Polizei in Hagen und der Staatsanwaltschaft in Wuppertal ermitteln nun die genauen Abläufe. Weitere Einzelheiten sollen ab Montag (14. Juni) bekannt gegeben werden. (ml/afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare