Kripo ermittelt

Wo ist Dr. Marion Bender? Kölner Ärztin seit mehr als zwei Wochen spurlos verschwunden

+
Die Kölner Polizei veröffentlichte diese Fotos.

Familie, Freunde und Kollegen sind ratlos: Die Kölner Ärztin Dr. Marion Bender ist seit zwei Wochen verschwunden. Die Kripo ermittelt.

Köln - Seit Mittwoch, 14. März wird laut Polizei die 50-jährige Dr. Marion Bender aus dem Kölner Agnesviertel vermisst. Die Ärztin war an diesem Tag, an dem der letzte Kontakt zu ihr bestand, krankgeschrieben und ist anschließend nicht mehr zum Dienst erschienen.

Ihre Familie, enge Freunde und Arbeitskollegen können sich das spurlose Verschwinden der Kölnerin nicht erklären. Alle  durchgeführten Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos. Eine Begehung ihrer Wohnung erbrachte keinerlei Hinweise, die Aufschlüsse über den aktuellen Aufenthaltsort der Vermissten geben. Ihr Handy wurde in der Wohnung sichergestellt. Die Ermittler können jedoch gegenwärtig nicht ausschließen, dass sich die 50-Jährige ins Ausland begeben hat.

Marion Bender wird als circa 1,73 Meter groß und von schmaler Statur beschrieben. Sie hat grau-blaue Augen und blonde Haare.

Auch ihr silberfarbener Sportwagen konnte bislang noch nicht aufgefunden werden. Es handelt sich um einen Daimler Benz SLK 200 Cabrio mit dem amtlichen Kennzeichen K-MB 1067.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 62 bittet Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort der Vermissten oder zum Standort ihres Mercedes machen können, dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. Wer sie antrifft, sollte den Polizeinotruf 110 wählen.

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare