Unwetter am Sonntag

Deutsche Bahn warnt die Kunden bereits: Sturmtief Fabienne nähert sich 

+
Fabienne ist der erste Herbststurm 2018. Die Deutsche Bahn rechnet mit Problemen.

Jetzt ist der Herbst wirklich da: Am Sonntag kommt ein ungemütliches Sturmtief auf Deutschland zu. Die aktuellen Prognosen. 

München/Frankfurt am Main - Die Deutsche Bahn warnt am Sonntagmorgen an den Anzeigetafeln vor Beeinträchtigungen im Bahnverkehr auf Grund von Sturmtief Fabienne. Die Kunden sollen sich vor dem Reiseantritt über die aktuelle Verkehrslage über www.bahn.de/reiseauskunft informieren. 

Kräftiger Daurregen

Die Meteorologen erwarten, dass Fabienne ab dem Sonntagnachmittag für schwere Böen und Starkregen sorgen wird. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Mitte Deutschlands, vom Rheinland über weite Teile Hessens, über Thüringen bis nach Sachsen eine amtliche Warnung vor Dauerregen herausgegeben. Es wird mit Niederschlagsmengen zwischen 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter gerechnet. In Staulagen sogar bis zu 50 Liter. 

Sturmböen in der Mitte und im Süden

Für das Rhein-Main-Gebiet, bis hinunter nach Bayern und Baden-Württemberg sowie ins Saarland gibt es eine Vorabinfo vor Unwetter mit orkanartigen Böen von bis zu 110 km/h. Die Vorwarnung gilt ab 16 Uhr, im äußersten Süden ab 19 Uhr. An dem Alpen und im Allgäu gibt es außerdem eine ab 9 Uhr geltende Warnung vor Sturmböen von 70-80 km/h oberhalb von 600 Metern. 

Für Lagen über 1500 Metern sagten die Experten bis fünf Zentimeter Neuschnee voraus.

Am Montag beruhigt sich das Wetter

In der Nacht zum Montag seien bei starker Bewölkung weiterhin zeitweise kräftige Regenschauern zu erwarten - samt einer Kaltfront. Für Montag prognostiziert der DWD wechselnde Bewölkung mit zeitweise sonnigen Abschnitten. Auch an der Nordsee sind dann aber zunehmend Sturmböen zu erwarten.

Schwarzenegger, Schröder, Blanco und Co.: Die Ersten Wiesn-Promi-Fotos 2018

Wenn das Oktoberfest seine Pforten öffnet, genießen auch Promis und Politiker das gesellige Beisammensein und nicht zuletzt die Aufmerksamkeit. Die Promi-Bilder auf tz.de*.

*tz.de. ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

mag, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare