Raffinerie in Gelsenkirchen

Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten

+
So sah der Himmel über der Raffinerie von Herten aus betrachtet aus.

In der Raffinerie in Gelsenkirchen hatte es nach dem Ausfall einer Anlage einen Feuerschein im Ruhrgebiet gegeben. Nun könnte der Himmel bald erneut brennen. 

BP wird die am 13. Januar ausgefallene Anlage in der Raffinerie in Gelsenkirchen-Scholven jetzt wieder in Betrieb nehmen. Wie 24VEST.de* berichtet, sei die Anlage erfolgreich repariert worden. BP kündigte in diesem Zusammenhang an, dass es in den nächsten Tagen erneut zu Fackelaktivitäten kommen kann. Bis zum Wochenende soll die Anlage demnach wieder im Normalbetrieb laufen.

Das kontrollierte Abbrennen von Gas in Gelsenkirchen nach einer Betriebsstörung dient nach Angaben der Bezirksregierung Münster der Sicherheit der Anlagen und soll Störfälle verhindern. Die Bezirksregierung ist für die Überwachung und Genehmigung der Anlagen zuständig.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare