Drama in den Alpen

Wander-Unfall in Österreich: Deutsche Urlauberin stürzt 80 Meter in die Tiefe

+
Eine deutsche Urlauberin verunglückte tödlich in den Alpen (Symbolbild).

Bei einem Wander-Unfall im Bregenzer Wald hat eine Deutsche ihr Leben verloren. Die Urlauberin stürzte rund 80 Meter in die Tiefe. 

Bregenz - Bei einer Wanderung im Bregenzer Wald in Österreich ist eine deutsche Urlauberin abgestürzt und gestorben. Die 31-Jährige war alleine auf einem Fußweg bei Bregenz unterwegs, wie die Polizei von Vorarlberg am Samstag mitteilte. 

Die Frau rutschte am Freitag an einer steilen, rutschigen Stelle aus und stürzte rund 80 Meter in die Tiefe. Dabei verletzte sich die Urlauberin aus Baden-Württemberg tödlich. 

Wander-Drama in Österreich: Deutsche Urlauberin stürzt 80 Meter und stirbt

Sie befand sich den Ermittlern zufolge auf einer mehrtägigen Wanderung. Woher die Frau genau stammte, sagte ein Polizeisprecher zunächst nicht, weil die Angehörigen noch nicht informiert seien.

dpa

Am selben Wochenende sind auch bei einem Canyoning-Unfall zwei Männer tödlich verunglückt. Einen tragischen Unfall hat es auch am Falkenstein in Südbayern gegeben. Ein Urlauber aus Recklinghausen ist beim Abstieg ausgerutscht und 200 Meter in den Tod gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare