Verunreinigte Teewurst zurückgerufen

+
Teewurst-Produktion bei dem Unternehmen "Rügenwalder Mühle".  

Bad Zwischenahn - Das Unternehmen Rügenwalder Mühle (Bad Zwischenhahn/Niedersachsen) hat eine mikrobiell verunreinigte Wurst zurückgerufen.

Vom Verzehr werde abgeraten, teilte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag mit. Es handele sich um Rügenwalder Teewurst grob, im Frische-Becher. Das Produkt trage das Mindesthaltbarkeitsdatum 19.06.2013 und habe die Chargennummer GR320501. Bei einer Routinekontrolle seien die Verunreinigung nachgewiesen worden. Andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle sind den Angaben zufolge nicht betroffen. Der Handel sei informiert worden. Betroffene Verbraucher können sich an das Servicetelefon der Rügenwalder Mühle (+49 4403 66 345) wenden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare