Verschütteter nach Explosion tot geborgen

+
Haus in Bergneustadt explodiert. Ein Mann ist in den Trümmern gestorben.

Bergneustadt - Ein verschütteter Mann ist am Montag tot aus einem eingestürzten Haus in Bergneustadt bei Gummersbach (Nordrhein- Westfalen) geborgen worden.

Lesen Sie auch:

Haus explodiert: Ein Mann verschüttet

Bei der Explosion eines Einfamilienhauses in Bergneustadt bei Gummersbach ist am Montag ein Mann in den Trümmern ums Leben gekommen. Der 45-Jährige hatte sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Keller des Hauses aufgehalten. Der Bruder deas 45- Jährigen und dessen zwei erwachsene Söhne überlebten das Unglück.

Alle vier Männer waren in dem eingestürzten Haus verschüttet worden und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Die beiden Söhne im Alter von 19 und 24 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Der 47-jährige Vater und Besitzer des Hauses wurde mit schweren Verbrennungen in eine Klinik geflogen. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.

Die Ursache des Unglücks war zunächst ungeklärt. Von dem Haus blieb nur noch ein Trümmerhaufen übrig.

Ein Verschütteter stirbt bei Explosion eines Hauses

Ein Verschütteter stirbt bei Explosion eines Hauses

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare