Zoo: Bär verletzt Vater und Tochter

+
Ein Kragenbär wie dieser verletzte im Eifel-Zoo eine Dreijährige und ihren Vater.

Lünebach - Ein Bär hat im Eifel-Zoo ein dreijähriges Mädchen und dessen Vater schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber musste das Kind in ein Krankenhaus geflogen werden.

Das Kind war am Mittwoch über einen gut einen Meter hohen Zaun geklettert und in den Wassergraben eines Bärengeheges gestürzt, teilte die Polizei Trier (Rheinland-Pfalz) am Donnerstag mit. Der 34-jährige Vater sprang sofort hinterher, doch da hatte der Kragenbär dem Mädchen schon einen Schlag an den Kopf versetzt.

Der Mann brachte sich und das Kind in Sicherheit, wurde aber zuvor ebenfalls von dem Tier angegriffen und am Bein verletzt. “Die zwei haben noch großes Glück gehabt“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Familie aus den Niederlanden wollte mit zwei Kindern einen Tag im Tierpark verbringen.

Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Trierer Krankenhaus geflogen. Auch der Vater kam in ein Krankenhaus. Keiner der beiden schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es werde geprüft, ob es Versäumnisse des Betreibers oder der Eltern gegeben habe, hieß es.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare