Verdächtiger wieder freigelassen

Vergewaltigung in Kaserne: Polizei ratlos

Bückeburg - Nach der Vergewaltigung einer jungen Soldatin in einer Kaserne in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) hat die Polizei nach eigenen Angaben noch keine Spur vom Täter.

Ein vorläufig festgenommener Verdächtiger sei wieder freigelassen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen in Bückeburg. Laut einem Bericht der „Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung“ handelte es dabei um einen Zivilangestellten. Der Polizeisprecher äußerte sich dazu nicht.

Der Täter soll die Frau laut der Zeitung am Wochenende vergewaltigt und anschließend geknebelt und gefesselt in einen Spind eingeschlossen haben. Zu Einzelheiten der Tat äußerten sich die Ermittler nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare