Gesundheitsgefahr

Corona bei Amazon: Mitarbeiter dürfen keine FFP2-Masken tragen

Ein Einbahnstraßenschild, dahinter ein Gebäude mit dem Schriftzug Amazon.
+
Bei Amazon in Winsen (Luhe) in Niedersachsen ist das Tragen von FFP2-Masken verboten.

Beim Internetriesen Amazon im niedersächsischen Winsen (Luhe) ist das Tragen von FFP2-Masken zum Schutz vor Corona verboten. Der Grund dafür ist äußerst simpel.

Seattle/Winsen (Luhe, Niedersachsen) – Gewinn auf Kosten der Gesundheit von Mitarbeitern: Im Logistikhub von Amazon im niedersächsischen Winsen (Luhe) ist in der Corona-Pandemie das Tragen von FFP2-Masken verboten. Erlaubt sind dort laut einem Aushang nur die einfachen medizinischen OP-Masken.

Gesundheitsexperten werfen dem Unternehmen vor, dass man hier Gewinn auf Kosten der Gesundheit von Mitarbeitern macht. Schon in der ersten Welle der Corona-Pandemie hatte es an dem Standort in Winsen (Luhe) einen Ausbruch von COVID-19 gegeben. Was ist der Grund für das Verbot der FFP2-Masken bei Amazon in Niedersachsen*. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare