Vater und Sohn hängen kopfüber in Achterbahn fest

Peking - Was als Freizeitspaß gedacht war, endete in einem Horrortrip. Ein Vater bestieg mit seinem Sohn eine Achterbahn, doch dann blieb das Gefährt am höchsten Punkt stecken und die beiden hingen kopfüber fest.

Zwar eilten die Rettungskräfte dem Duo schnell zur Hilfe, aber auf dem  regennasse Boden konnten die Helfer ihre schwere Technik kaum einsetzen.

Es dauerte demzufolge länger als eine halbe Stunde, bis die beiden Fahrgäste aus ihrem Stillstand gerettet werden konnten, mit Seilen und per Handarbeit. Der Vater und sein Sohn konnten lebend geborgen werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Zunächst war über ihren genauen Gesundheitszustand nichts Näheres zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare