Ein Tag am Meer, aber ...

Witzig oder absolut albern? Verstecktes Detail auf vermeintlich unverfänglichem Bild

Sehen Sie das pikante Detail an diesem Foto?

Was macht man, wenn man ans Meer fährt? Fotos, klar. Wegen seiner pikanten Botschaft sorgt ein besonderes Bild für Lacher im Netz.

München - Viele Eltern ärgern sich, wenn ihr Nachwuchs vulgäre Wörter in den Mund nimmt. Ein Herr hingegen sieht das anscheinend ganz anders - und hat die Kleinen dazu angestiftet, bei einem bescheuert-vulgären Urlaubsfoto mitzumachen. 

Das Bild, aufgenommen irgendwo am Meer, zeigt mehrere Personen, die an einer Strandpromenade stehen. Sieht zunächst ganz harmlos aus. Aber ihre Körper sind dabei so verschränkt, dass ihre Schatten auf dem Boden das Wort „PENIS“ werfen.

Das Foto wurde auf der Facebook-Seite Life Of Dad gepostet und verbreitete sich in Windeseile im Netz, auch große Medien wie die Daily Mail berichteten darüber. Das allergrößte Aufsehen war vor mehreren Monaten - aber es sorgt immer noch für Begeisterung.

„Papa wollte uns einfach nicht aufhören lassen, bis wir das hinbekommen haben“, steht drüber, aber auch das könnte erfunden sein.

Wo wurde das Bild aufgenommen? Sind es die eigenen Kinder des Papas? Wer hatte die Idee? Die Fragen blieben alle zunächst unbeantwortet. Aber man kann ja auch einfach mal drüber schmunzeln - und über die fragwürdigen Erziehungsmethoden des Mannes den Kopf schütteln.

Die Botschaft eine Fünfjährigen aus Berlin, der eine Nachricht in eine Flaschenpost steckte, war indes vor allem berührend und schön.

Dieses Foto einer Parade lässt die Reddit-Nutzer rätseln - sehen Sie das abgedrehte Detail auf Anhieb?

Bei diesem Foto einer heißen "Catwoman" stimmt was nicht - die Auflösung dürfte nicht jedem gefallen.

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare