Unter Polizeischutz: Baby am Straßenrand geboren

Marburg-Biedenkopf - Am Straßenrand hat eine Frau in Marburg ihr siebtes Kind zur Welt gebracht. Die Polizei berichtete stolz von einem “nicht alltäglichen, aber dennoch schönen Einsatz“, der “Absicherung einer Geburt“. Wie es dazu kam.

Das Paar war am Donnerstagabend auf den Weg in die Klinik. Baby Nummer sieben hatte es aber eilig: Vor Erreichen des Krankenhauses drängte es mit Macht auf die Welt. Die Helfer zweier herbeigerufener Rettungswagen kümmerten sich auf der Bundesstraße, die durch Marburg führt, um Mutter und Kind.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Geburtsort war “nicht ganz ungefährlich“, befand die Polizei, lag er doch in einer unübersichtlichen Rechtskurve. Streifenwagen sicherten die Stelle mit Blaulicht und Warnfackeln. Der nachfolgende Verkehr musste nur recht kurz warten - schon nach etwa 30 Minuten war das Mädchen auf der Welt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare