1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Hätten Sie‘s gewusst? Brezel, Stern oder Herz - Twitter-User entdeckt kuriose Gemeinsamkeit bei Lebkuchen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

32 Gramm wiegt diese Lebkuchen-Brezel. Ein Twitter-User hat sie mit Sternen und Herzen verglichen.
32 Gramm wiegt diese Lebkuchen-Brezel. Ein Twitter-User hat sie mit Sternen und Herzen verglichen. © Twitter/Daniel Al-Kayal

Die drei klassischen Lebkuchen-Formen Stern, Herz und Brezel - bei welcher bekommt man am meisten für sein Geld? Ein Twitter-User bringt Licht ins Dunkel.

München - Es gibt sie, diese „Dreierpack-Klassiker“ im Supermarkt. Ganzjährig fällt einem da sofort das Paprika-Trio ein: Rot (allgemein beliebt), Gelb (okay) und Grün (muss halt). In der Weihnachtszeit gibt es in den Sortimenten aber auch einen anderen Dreierpack, der Diskussionen hervorruft: Lebkuchen, in der Form von Sternen, Herzen oder Brezel. Ein Twitter-Foto hat nun ein Mysterium um dieses süße Trio gelüftet.

„Damit das ein für allemal geklärt ist“, schreibt User Daniel Al-Kayal am Heiligabend zu drei Fotos der Lebkuchen-Stücke. Er hat diese offenbar jeweils einzeln auf seine Küchenwaage gelegt, und das Ergebnis ist erstaunlich: Obwohl die Formen sehr unterschiedlich groß aussehen, scheinen alle exakt das gleiche Gewicht zu haben: 32 Gramm.

Was ist das schwerste Lebkuchengebäck? Umfragen führen zu eindeutigen Ergebnissen

Al-Kayal ist noch nicht fertig mit seiner wissenschaftlichen Betrachtung der Lebkuchen: In zwei Umfragen fragt er seine Follower, welches Stück sie „eigentlich“ für das Schwerste halten. Das Ergebnis: 88,9 Prozent denken, es sei die Brezel, 6,7 Prozent entscheiden sich für den Stern und nur 4,4 Prozent für das Herz - bei ganzen 4.898 Stimmen.

In der zweiten Umfrage geht es ihm um das „eigentlich leichteste“ der drei: Hier meinen 78,3 Prozent, es sei das Herz, gefolgt von 16,2 Prozent für den Stern und 5,5 Prozent für die Brezel (bei 4.599 Stimmen).

„Krass, ich war auch immer davon überzeugt dass die Brezel schwerer ist als die anderen. Wieder was gelernt“, freut sich eine Userin.

Schon über 600 Retweets und über 12.000 „Gefällt mir“-Angaben haben die Fotos (Stand 29. Dezember) bereits gesammelt. Ein User fühlte sich gar animiert, den Versuchsaufbau mit einer genaueren Waage nachzustellen (Brezel: 29,9 Gramm, Herz: 29,6 Gramm, Stern: 29,4 Gramm).

Brezel, Herz oder Stern - User sind auch nach dem Versuch uneins, welches das Beste ist

Ein User sinniert nach den Ergebnissen: „Die eigentliche Frage ist ja, wie viel ist davon Schokolade und wie viel Lebkuchen? Ich sage, die Oberfläche der Brezel ist am größten und die des Herzens am kleinsten, deswegen hat das Herz das beste Gebäck-Schokolade-Verhältnis und die Brezel das Schlechteste.“

Eine Userin sieht es anders: „Einfach dumm, wer nach diesem Tweet nicht die Brezel nimmt“, schreibt sie, doch sie bekommt Gegenwind: „Nein. Den Stern. Und dann erst die Zacken abknabbern, danach den Rest“, meint ein User. Einen Konsens, welche Lebkuchenform nun die beste sei, scheint es also trotz der wissenschaftlichen Vorgehensweise schlicht nicht zu geben.

Ein anderer Nutzer hat eine ganz andere Vorgehensweise, die die Grenzen der Wissenschaft augenzwinkernd überschreitet: Er sei für die Erkenntnisse „dankbar; wenngleich ich bislang die Hoffnung hegen konnte, die Brezel hätte - weil sie drei Löcher hat - erheblich weniger Kalorien.“ (cg) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Was füllt man am besten in Krapfen? Ein Twitter-Foto enthüllt erst auf den zweiten Blick, dass einige Bäcker bei dieser Herausforderung ziemlich kreativ werden.

Auch interessant

Kommentare