Zwei Menschen starben

Tödliches Autorennen: Raser verurteilt

Freiburg - Das Landgericht Freiburg hat den einzigen Überlebenden eines Raser-Unfalls mit zwei Toten zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Der Unfall hatte sich im Januar 2012 auf der Bundesstraße 294 bei Denzlingen ereignet. Ein zweiter 38-jähriger Raser, mit dem sich der 25-Jährige ein Autorennen geliefert hatte, war noch am Unfallort gestorben. Getötet wurde zudem eine unbeteiligte 27-jährige Autofahrerin.

Der Zeitsoldat wurde am Freitag der fahrlässiger Tötung in zwei Fällen und der vorsätzlichen Gefährdung des Straßenverkehrs für schuldig befunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare