Tödlicher Unfall bei begleitetem Fahren

Stockach - “Begleitetes Autofahren“ mit tödlichem Ende: Bei einem Frontalzusammenstoß nahe Stockach (Kreis Konstanz) sind der 17 Jahre alte Autofahrer und ein 16-Jähriger ums Leben gekommen.

Der Vater des 17-Jährigen, der als vorgeschriebene Begleitperson auf dem Beifahrersitz saß, und drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Der 17-Jährige hatte laut Polizei vom Montag schon einen Führerschein.

Wie es zu dem Unfall am Sonntagabend kommen konnte, ist bislang unklar. “Es scheint, als ob der Fahrer etwas die Kontrolle verloren hat und zu weit nach links geriet“, sagte der Polizeisprecher. Bei dem Zusammenprall mit einem entgegenkommenden Auto wurden der Fahrer und der hinter ihm sitzende 16-Jährige so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare